Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Katar verpflichtet Brasilianer Lazaroni als Nationaltrainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 - Katar  

Lazaroni löst überraschend Rajevac ab

08.08.2011, 07:55 Uhr | dpa, t-online.de

WM 2014: Katar verpflichtet Brasilianer Lazaroni als Nationaltrainer. Sebastiao Lazaroni, hier noch als Trainer Maritimo Funchals im Jahr 2007. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Sebastiao Lazaroni, hier noch als Trainer Maritimo Funchals im Jahr 2007. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Katar möchte nicht bis 2022 warten: Dann ist der Wüstenstaat als Ausrichter automatisch für die WM qualifiziert. Sebastiao Lazaroni wurde verpflichtet, um die große Bühne schon bei der kommenden WM 2014 zu betreten. Diese findet in Lazaronis brasilianischer Heimat statt. Vor 21 Jahren betreute der 61-Jährige die heimische Selecao und scheiterte bei der WM in Italien bereits im Achtelfinale an Erzrivale Argentinien.

Lazaroni unterschrieb einen Dreijahreskontrakt. Er trainierte zuletzt den Hauptstadtclub Katar SC. Er ist nach dem Franzosen Bruno Metsu und dem Serben Milovan Rajevac bereits der dritte Coach Katars im Jahr 2011 und insgesamt der elfte Brasilianer, der mit der katarischen Landesauswahl arbeitet. Sie hatte in einem Testspiel am 9. Juli 2011 in Riva del Garda mit 2:4 gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München verloren.

Hohe Ansprüche

Die Freisetzung Rajevacs nach nur einem halben Jahr in der Verantwortung kam überraschend. Immerhin hatte der 57-Jährige, der Ghana bei der WM 2010 in Südafrika um ein Haar ins Halbfinale geführt hatte, mit Katar die dritte Qualifikationsrunde zur WM 2014 erreicht. Sein Team konnte jedoch in den Partien gegen Vietnam (3:0/1:2) nicht überzeugen. "Wir haben das Gefühl, dass es Zeit ist, voranzuschreiten und deshalb haben wir den Vertrag einvernehmlich aufgelöst", sagte QFA-Präsident Scheich Hamad bin Khalifa Al Thani.

Entscheidende Phase beginnt im September

Der Weltranglisten-90. trifft in der Gruppenphase der WM-Qualifikation von September an auf Iran, Bahrain und Indonesien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal