Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Messi muss sich vor wilden Fans in Cockpit retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Messi vor Fans auf der Flucht

14.10.2011, 15:14 Uhr | dapd, dpa

Messi muss sich vor wilden Fans in Cockpit retten. Reiseprobleme: Lionel Messi muss vor einer wilden Horde flüchten. (Quelle: Reuters)

Reiseprobleme: Lionel Messi muss vor einer wilden Horde flüchten. (Quelle: Reuters)

Normalerweise muss Lionel Messi vor rüden Abwehrspielern flüchten. Nun musste sich Star des FC Barcelona in ein Cockpit retten, nachdem Fans den Argentinier in einem Flugzeug vor dem Start entdeckt hatten. Um dem Chaos Herr zu werden, hatte sich die Crew nicht anders zu helfen gewusst und Messi laut dem Schweizer "Blick" bei den Piloten in Sicherheit gebracht - ein Besuch im Cockpit ist unter 10.000 Metern Höhe aber eigentlich verboten.

Der Kapitän und sein Co. nahmen die Sache derweil gelassen, zumal es erstklassige Erinnerungsfotos gab. An einen Start der Maschine in Caracas war unterdessen zunächst nicht mehr zu denken.

Geheimhaltung geht schief

Messi, der ansonsten mit dem Privatjet reist, wählte nach dem 0:1 der Gauchos in der WM-Qualifikation in Venezuela mit einigen Teamkameraden für den Rückweg nach Spanien einen Linienflug. Was prompt schiefging. Dabei hatte sich die Besatzung alle Mühe gegeben, die Anwesenheit des Barca-Stars geheim zu halten.

So hatte der Argentinier als Letzter die Maschine betreten, nachdem das Licht im Inneren des Jets ausgegangen war. Doch auch das brachte nicht den erhofften Erfolg. Sofort erkannten die Passagiere den 24-Jährigen, dem nur noch die Flucht blieb.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal