Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM-Qualifikation: Uruguay bezwingt Chile - Gaucho-Star Messi enttäuscht mit Argentinien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Suarez: "Möchte am liebsten in Tränen ausbrechen"

12.11.2011, 10:33 Uhr | sid, dpa

WM-Qualifikation: Uruguay bezwingt Chile - Gaucho-Star Messi enttäuscht mit Argentinien. Uruguays Top-Stürmer Luis Suarez gelingt ein Viererpack gegen Chile.  (Quelle: Reuters)

Uruguays Top-Stürmer Luis Suarez gelingt ein Viererpack gegen Chile. (Quelle: Reuters)

Uruguays Top-Stürmer Luis Suarez hat Weltfußballer Lionel Messi in der südamerikanischen WM-Qualifikation die Show gestohlen. Während Argentiniens Dribbelkünstler beim mageren 1:1 des zweifachen Weltmeisters gegen Bolivien wenig Glanz verbreitete, wurde Suarez nach dem 4:0 von Südamerika-Champion Uruguay gegen Chile von den Fans mit stehenden Ovationen verabschiedet. Der 24-jährige Angreifer des FC Liverpool traf gegen den von internen Querelen geschwächten Gegner gleich viermal ins Schwarze und schoss seine Mannschaft am 3. Spieltag an die Tabellenspitze der WM-Ausscheidung.

Suarez wurde nach der Galavorstellung von seinen Emotionen übermannt. "Am liebsten möchte man in Tränen ausbrechen", gestand der Stürmer nach seinem eindrucksvollen Viererpack (42., 45., 63. und 68. Minute). Unter Jubelstürmen verließ Suarez 13 Minuten vor Ende des Spiels den Rasen. Vier Tore in einem Qualifikationsspiel waren letztmals dem Brasilianer Romario im Jahr 2000 gegen Venezuela geglückt. Mit jetzt insgesamt 24 Länderspieltoren überholte er Teamkollege Diego Forlan, der gegen Chile verletzungsbedingt pausieren musste.

Chile kämpft mit internen Querelen

Für die Chilenen endete eine turbulente Woche mit einer sportlichen Demütigung. Nationalcoach Claudio Borghi hatte den früheren Leverkusener Arturo Vidal und vier weitere Spieler wegen Disziplinlosigkeit aus dem Team geworfen. Das Quintett wies die Anschuldigungen des Trainers anschließend zurück. Borghis Behauptung, dass die Spieler in einem "nicht zu entschuldigenden und unangemessenen Zustand" nach einem freien Abend ins Teamhotel zurückgekehrt seien, ist "eine große Lüge und nicht richtig", hieß es von Seiten der fünf Profis.

Messi enttäuscht im Nationaldress

Superstar Messi stand der Frust nach Argentiniens dürftigem Remis gegen die Anden-Kicker aus Bolivien ins Gesicht geschrieben. "Wir dürfen uns keinen einzigen Punktverlust mehr erlauben. Wir sind sauer, weil wir heute genug Chancen hatten, um Tore zu machen", sagte der Ballzauberer, dem nur im Trikot des FC Barcelona Treffer wie am Fließband gelingen.

Ex-Münchner Demichelis patzt

Ezequiel Lavezzi vom SSC Neapel bewahrte den zweimaligen Weltmeister im River Plate-Stadion von Buenos Aires mit seinem Treffer in der 60. Minute vor der drohenden Heimpleite gegen den Außenseiter. Vier Minuten zuvor hatte Marcelo Martins einen schweren Abwehrfehler des früheren Bayern-Profis Martin Demichelis zum 1:0 für die Gäste genutzt. Mit Glück und Geschick rettete Bolivien seinen ersten Qualifikationspunkt. Argentinien hatte zuvor Chile mit 4:1 besiegt und gegen Venezuela überraschend 0:1 verloren.

Paraguay gewinnt erstmalig

Paraguay errang mit Dortmunds Stürmer Lucas Barrios seinen ersten Sieg mit einem 2:1 über Ecuador in Asunción. Christian Riveros (46.) und Darío Verón (57.) trafen für die Gastgeber bei einem Gegentor durch Joao Rojas (90.). Kolumbien spielte in Barranquilla 1:1 gegen Venezuela. Freddy Guarin (11.) und der in der Schweiz geborene Venezolaner Frank Fletschner (78.) waren die Torschützen. Für Venezuela standen der Gladbacher Juan Arango und der Hamburger Tomas Rincon in der Startelf.

Schon am kommenden Dienstag geht es weiter. Während Uruguay spielfrei hat, bestreitet Kolumbien gegen Argentinien das Spitzenspiel der vierten WM-Qualifikationsrunde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal