Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

DFB-Torwart Ron-Robert Zieler für WM-Qualifikation nicht gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zieler für Qualifikationsspiele nicht gesperrt

16.08.2012, 12:04 Uhr

DFB-Torwart Ron-Robert Zieler für WM-Qualifikation nicht gesperrt. Ron-Robert Zieler bringt den Argentinier José Sosa zu Fall (Quelle: dapd)

Ron-Robert Zieler bringt den Argentinier José Sosa zu Fall (Quelle: dapd)

Für Ron-Robert Zieler hatte das Freundschaftsspiel gegen Argentinien fast gar keinen Sinn: zuerst warmmachen, dann die Nationalhymne singen, ein oder zwei Bälle halten. Nach einer halben Stunde war dann die Partie für ihn nach seiner Notbremse im Strafraum gegen José Sosa vorbei. Zielers Platzverweis war die erste Rote Karte in der Geschichte der Nationalmannschaft in 104 Jahren für einen Torhüter.

Eine schwerwiegende Folge hat diese allerdings für den Schlussmann nicht. Zieler wird nur für das nächste Testspiel der DFB-Auswahl gesperrt. Dieses findet zum Jahresabschluss am 14. November in Amsterdam gegen die Niederlande statt. In der WM-Qualifikation kann Bundestrainer Joachim Löw auf den Hannoveraner zurückgreifen. Darauf wies der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach der 1:3-Niederlage hin.

Löw: "Regel ist einfach unsinnig"

Zieler hatte nach seiner Aktion in der 30. Minuten sofort gewusst, was ihm blüht. "Ich habe mich entschieden rauszugehen, komme einen kleinen Tick zu spät. Und das reicht dann eben aus, um den Stürmer zu Fall zu bringen und Foul zu spielen. Ich habe es fast ahnen können, weil das Regelwerk so ist, dass es dafür eine Rote Karte gibt. Für uns Torhüter ist das natürlich eine blöde Regel, Elfmeter und die Rote Karte gegen sich zu bekommen", kommentierte er.

Auch Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sahen die Sache ähnlich. "Wer diese Regel erfunden hat, möchte ich gar nicht wissen. Das ist einfach unsinnig", kritisierte der Bundestrainer. Und Bierhoff ergänzte: "Jeder Fußballfan will diese Regelung abschaffen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal