Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Diagnose für Arjen Robben: Bayern-Star mit Muskelverhärtung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Muskelverhärtung: Entwarnung für Arjen Robben

12.09.2012, 16:44 Uhr | t-online.de

Diagnose für Arjen Robben: Bayern-Star mit Muskelverhärtung. Sorgen um Arjen Robben: Wie schlimm ist die Verletzung wirklich?  (Quelle: imago)

Sorgen um Arjen Robben: Wie schlimm ist die Verletzung wirklich? (Quelle: imago)

Arjen Robben und die niederländische Nationalmannschaft - diese Ehe steht einfach unter keinem guten Stern. Schon wieder hat es den Rechtsaußen des FC Bayern München übel erwischt. Der 28-Jährige verletzte sich vor dem Spiel seiner Elftal gegen Ungarn in der WM-Qualifikation (4:1, ein Tor durch Klaas-Jan Huntelaar) an der Leiste. Und das beim Aufwärmen. Damit kehrt der Offensivspieler einmal mehr verletzt von einer Reise seiner Nationalelf zum deutschen Rekordmeister zurück.

Sein Einsatz am kommenden Wochenende in der Bundesliga gegen Mainz 05 ist damit gefährdet. Und nach dem hässlichen Streit zwischen den Bayern und dem holländischen Verband nach der WM 2010 um Entschädigungszahlungen hat die Akte Robben ein weiteres Kapitel - mit einer ganz besonderen Note.

Van Gaal: "Wollte kein Risiko eingehen"

Denn holländischer Nationaltrainer ist ausgerechnet Louis van Gaal. Der ehemalige Coach des FC Bayern hatte 2010 lange auf Robben verzichten müssen, weil dieser bei der WM trotz einer Verletzung eingesetzt wurde und anschließend monatelang ausfiel.

Nun war es also an van Gaal, Stellung zur neuerlichen Blessur seines Stars zu beziehen: "Er hat etwas in der Leistengegend verspürt", gab van Gaal nach dem Spiel zu Protokoll. "Ich hätte ihn gerne gebracht, er ist ein wichtiger Baustein in meinem Spiel. Aber wir wissen noch nicht genau, was er hat. Daher wollte ich kein Risiko gehen." Van Gaals Vorsicht ist für die Bayern allerdings nur ein schwacher Trost.

Müller-Wohlfahrt diagnostiziert Muskelverhärtung

Nach einer Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gab der FCB nun Entwarnung. Demnach wurde bei Robben lediglich eine Muskelverhärtung diagnostiziert, die von der Wirbelsäule ausgehe. "Ich weiß noch nicht, ob ich am Samstag gegen Mainz spielen kann. Aber ich bin froh, dass es nicht so schlimm ist", sagte Robben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal