Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Löw holt Schweinsteiger zurück in den Kader der DFB-Elf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 - Nationalmannschaft  

DFB-Elf wieder mit Schweinsteiger

05.10.2012, 12:42 Uhr | sid, dpa, t-online.de

WM 2014: Löw holt Schweinsteiger zurück in den Kader der DFB-Elf. Bastian Schweinsteiger kehrt in den Kreis der Nationalmannschaft zurück. (Quelle: imago)

Bastian Schweinsteiger kehrt in den Kreis der Nationalmannschaft zurück. (Quelle: imago)

Bundestrainer Joachim Löw hat Bastian Schweinsteiger wieder für das Aufgebot der Nationalmannschaft nominiert. Der Mittelfeldstar des FC Bayern München kehrt somit bei den beiden anstehenden WM-Qualifikationsspielen in Irland am 12. Oktober und vier Tage später in Berlin gegen Schweden in den Kreis der DFB-Elf zurück.

Foto-Serie mit 14 Bildern

In den ersten beiden Qualifikationsspielen für die WM 2014 in Brasilien fehlte Schweinsteiger noch wegen seiner Knöchelverletzung.

Nur ein echter Stürmer

Im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen fehlt der verletzte Schalker Julian Draxler, der sich in der Champions League den Arm brach. "Für Julian ist die Verletzung natürlich bitter, aber ich bin sicher, dass er bald wieder auf den Platz zurückkehren wird”, sagte Löw. “Wir alle wünschen ihm eine schnelle Genesung.” Zudem muss der DFB-Coach weiter auf den angeschlagenen Torjäger Mario Gomez verzichten. Miroslav Klose, der bisher 124 Länderspiele absolviert hat, ist die einzige echte Spitze. In der Not könnte der Bundestrainer im Angriff noch Lukas Podolski, der zuletzt beim FC Arsenal einige Male im Sturmzentrum spielte, oder Marco Reus aufbieten.

Pause für Schweini "genau richtig"

"Es war immer klar, dass Bastian gegen Irland und Schweden wieder zur Mannschaft gehören wird", sagte Löw, der von seinem Team trotz des makellosen Qualifikationsstarts eine Steigerung erwartet. "Wir haben ihn zuletzt bewusst nicht mitgenommen, um ihm die Chance zu geben, in Ruhe wieder voll in den Trainings- und Spielrhythmus zu kommen. Seine Leistungen beim FC Bayern haben gezeigt, dass dies genau richtig war", ergänzte der Bundestrainer zum Comeback des 95-maligen Auswahlspielers Schweinsteiger.

Adler noch nicht wieder dabei - Gündogan verletzt

Auf die Rückkehr ins DFB-Team warten muss dagegen noch der Hamburger Torhüter René Adler. Neben der Nummer 1, Manuel Neuer, berief Löw erneut den Hannoveraner Torwart Ron-Robert Zieler und den Gladbacher Marc-André ter Stegen ins Aufgebot.

Kurz nach der Nominierung musste Ilkay Gündogan passen. Der Dortmunder fällt wegen einer Stauchung der Lendenwirbelsäule zwei Wochen aus, teilte der BVB mit. Löw verzichtet jedoch auf eine Nachnominierung für den verletzten Mittelfeldmann.

Zur Situation in der WM-Qualifikation sagt der Bundestrainer: "Wir befinden uns in einer ganz bedeutsamen Phase, in der wir bereits wichtige Weichen für den weiteren Verlauf der Qualifikation stellen können. Dass wir der Favorit in unserer Gruppe sind, ist uns bewusst. Daher wollen wir beide Spiele auch erfolgreich bestreiten."

Das 22-köpfige deutsche Aufgebot für die Länderspiele gegen Irland und Schweden:
Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Ron-Robert Zieler (Hannover 96), Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach)
Abwehr: Jerome Boateng, Holger Badstuber, Philipp Lahm (alle Bayern München), Lars Bender (Bayer Leverkusen), Mats Hummels, Marcel Schmelzer (beide Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Per Mertesacker (FC Arsenal)
Mittelfeld: Mario Götze, Marco Reus (alle Borussia Dortmund), Toni Kroos, Thomas Müller (alle Bayern München), Mesut Özil, Sami Khedira (beide Real Madrid), Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Lukas Podolski (FC Arsenal)
Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal