Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Testspiele: England schlägt Brasilien, Argentinien jubelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England, Spanien und Argentinien feiern Siege

07.02.2013, 09:26 Uhr | dpa

Testspiele: England schlägt Brasilien, Argentinien jubelt. Der Münchner Dante (re.) im Duell mit dem Engländer Tom Cleverley. (Quelle: dpa)

Der Münchner Dante (re.) im Duell mit dem Engländer Tom Cleverley. (Quelle: dpa)

Spanien, England und Argentinien haben einen Start nach Maß in das Fußball-Jahr 2013 hingelegt. Die drei Top-Nationen feierten beeindruckende Erfolge gegen illustre Gegner und können selbstbewusst in die nächsten WM-Qualifikationspartien gehen. Welt- und Europameister Spanien ließ Uruguay beim 3:1 (1:1) keine Chance, Argentinien setzte sich in Schweden dank einer starken Anfangsphase mit 3:2 (3:1) durch. Die Engländer feierten im Wembley-Stadion ein 2:1 (1:0) über Brasilien und damit den ersten Sieg gegen den Rekord-Weltmeister seit 1990.

Vize-Europameister Italien gelang in der 90. Minute ein 1:1 (0:1) in den Niederlanden. Marco Verratti von Paris Saint-Germain rettete den Gästen in Amsterdam den verdienten Punkt nach einer überzeugenden Schlussphase, nachdem Jeremain Lens vom PSV Eindhoven die Elftal in Führung gebracht hatte. Bei den Gastgebern war Arjen Robben vom FC Bayern zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden.

Superstars bleiben ohne Treffer

Die Argentinier um Weltfußballer Lionel Messi waren in Schweden nicht zu schlagen, auch wenn der Superstar des FC Barcelona ebenso sein schwedisches Sturm-Pendant Zlatan Ibrahimovic leer ausgingen. In einer ereignisreichen Anfangsphase durfte Argentinien durch das Eigentor von Mikael Lustig (3.) sowie die Treffer von Kun Agüero (19.) und Gonzalo Higuain (23.) jubeln. Jonas Olsson war in Solna der 1:1-Ausgleich gelungen (17.), Rasmus Elm traf zum 2:3-Endstand (90.).

Löw: "Haben mehr als nur elf gute Spieler"

Der Bundestrainer muss das DFB-Team vor dem Test gegen Frankreich umbauen. Daher setzt er auf einen Mix aus etablierten und jungen Spielern.

Bundestrainer muss Team gegen Frankreich umbauen.


Die Spanier sind derzeit einfach nicht zu bezwingen - auch nicht vom amtierenden Südamerika-Champion Uruguay. Ein überragender Cesc Fabregas (16.) sowie Barcelona-Teamkollege Pedro (51./74.) trafen in Doha für die Iberer. "Es ist nicht immer einfach, mit der richtigen Einstellung in solche Freundschaftsspiele zu gehen", sagte der Doppeltorschütze, "aber heute hat die Mentalität gepasst". Fabregas und Pedro sorgten nicht nur das 18. Spiel in Serie ohne Niederlage, sondern auch für ein erfreuliches Carles-Puyol-Jubiläum: Der Vereins- und Auswahl-Kollege der beiden absolvierte sein 100. Länderspiel.

Ronaldinho versagen beim Jubiläum die Nerven

Auch Ronaldinho machte im Test der Seleç¦o in England die 100 voll - im Wembley-Stadion aber keine gute Figur. Der Offensivprofi verschoss in der 19. Minute einen Handelfmeter, sieben Minuten später gelang Wayne Rooney per Abstauber das 1:0 für England. Bei den Südamerikanern feierte Bayern Münchens Verteidiger Dante sein Auswahl-Debüt und durfte kurz nach der Pause über den Ausgleich durch Fred jubeln (48.). Den Endstand besorgte Frank Lampard (60.).

Neben Dante standen auch andere Bundesliga-Akteure am ersten Länderspieltermin 2013 im Fokus: Stuttgarts Vedad Ibisevic gelang beim 3:0 der Bosnier in Slowenien ebenso ein Tor wie seinem japanischen Clubkameraden Shinji Okazaki beim 3:0 gegen Lettland und Bayern-Stürmer Mario Mandzukic beim 4:0 der Kroaten gegen Südkorea.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal