Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Einzelkritik Nationalmannschaft: Podolski und Gomez enttäuschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einzelkritik: Podolski und Gomez enttäuschen

08.02.2013, 07:31 Uhr | t-online.de

Einzelkritik Nationalmannschaft: Podolski und Gomez enttäuschen. Podolski gehörte zu den Verlierern im Spiel gegen Frankreich. (Quelle: imago/Sven Simon)

Podolski gehörte zu den Verlierern im Spiel gegen Frankreich. (Quelle: Sven Simon/imago)

Das Länderspiel zwischen Frankreich und Deutschland (1:2) hielt alles, was sich die Fans erhofft hatten: Beide Teams spielten mit viel Tempo nach vorne. So ergaben sich zwangsläufig Torchancen auf beiden Seiten. Trotzdem sind ausgerechnet zwei Offensivkräfte die Verlierer im Team von Joachim Löw.

Sowohl an Lukas Podolski als auch an Mario Gomez lief das Spiel die meiste Zeit vorbei. Während die Kollegen um Mesut Özil, Thomas Müller und Co. ein ums andere Mal die französische Abwehr durcheinander wirbelten, konnten beide ihre Chance nicht nutzen. Bei der Benotung der DFB-Spieler schnitt das Duo am schlechtesten ab.

Die Konkurrenz ist groß

Podolski, der erstmals seit dem EM-Halbfinale in der DFB-Startelf stand, konnte seine gute Form aus der englischen Premier League nicht unter Beweis stellen. Gomez verpasste es dagegen, sich mit einer starken Vorstellung Selbstvertrauen für den Konkurrenzkampf im eigenen Klub zu holen. Dort ist momentan der Kroate Mario Mandzukic gesetzt, für Gomez bleibt nur ein Platz auf der Bank.

Nationalmannschaft 
Hummels: "Wir haben 25 bis 30 klasse Leute"

Die Stimmen der DFB-Spieler zum Sieg in Frankreich. zum Video

Für ihre Zukunft im DFB-Team verpassten es beide, Pluspunkte gegenüber der Konkurrenz zu sammeln, die verletzungsbedingt abgesagt hatte. Und wenn Mario Götze, Marco Reus und Miroslav Klose zurückkehren, wird die Luft langsam dünner für die Etablierten. Zudem setzt mit André Schürrle ein weiterer Jungspund Podolski auf der Linksaußenposition unter Druck.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal