Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Löw beruft Neulinge und alte Bekannte in die Nationalelf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löw geht mit neuen Gesichtern auf die USA-Reise

13.05.2013, 15:42 Uhr | t-online.de

Löw beruft Neulinge und alte Bekannte in die Nationalelf. Darf sich Hoffnung für die USA-Reise mit der Nationalmannschaft machen: Leverkusens Verteidiger Philipp Wollscheid. (Quelle: imago/Ulmer)

Darf sich Hoffnung für die USA-Reise mit der Nationalmannschaft machen: Leverkusens Verteidiger Philipp Wollscheid. (Quelle: imago/Ulmer)

Für die USA-Reise der deutschen Nationalmannschaft Ende Mai wird Bundestrainer Joachim Löw dem amerikanischen Publikum einige neue Namen präsentieren. Weil die Profis aus Dortmund, München, Madrid und Rom fehlen, muss der DFB-Coach auf Spieler zurückgreifen, die in der Nationalelf zuletzt keine Rolle mehr spielten. Darüber hinaus wird Löw auch einige Neulinge in seinen Kader berufen.

Wie das Fachmagazin "kicker" nun erfahren haben will, wird der Bundestrainer die Leverkusener Philipp Wollscheid und Sidney Sam nominieren, beide Spieler könnten somit auf der Reise ihr Nationalmannschafts-Debüt feiern.

Einige Rückkehrer

Zudem werden Heiko Westermann, Dennis Aogo und Marcell Jansen vom Hamburger SV, Andreas Beck von 1899 Hoffenheim sowie der Bremer Aaron Hunt in den Kreis der deutschen Eliteauswahl zurückkehren. Beck wird die Reise allerdings nur antreten können, wenn sein Klub Hoffenheim nicht die Relegationsspiele zwischen dem Drittletzten der Bundesliga und dem Dritten der 2. Liga bestreiten muss.

Löw will sein Aufgebot erst am 16. Mai öffentlich benennen. Allerdings sollen die Vereine der betreffenden Spieler bereits in den vergangenen Tagen kontaktiert worden sein. Am 29. Mai trifft die DFB-Auswahl in Boca Raton auf Ecuador, am 2. Juni geht es in Washington gegen die USA.

Dünne Personaldecke

Die Spieler von Borussia Dortmund und dem FC Bayern sind wegen des Champions-League-Finals definitiv nicht dabei, ebenso Mesut Özil und Sami Khedira von Real Madrid, die sich noch im Ligabetrieb befinden. Auch Miroslav Klose tritt die Reise nicht an, er spielt mit Lazio Rom im italienischen Pokalfinale. Zu allem Überfluss kann Löw auch nicht auf die Nachwuchsspieler der U21 zurückgreifen - Lewis Holtby und Co. kämpfen in Israel um den EM-Titel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt die DFB-Elf bei der WM 2014 in Brasilien?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal