Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Confed Cup 2013: Pelé erwartet "große Show" - Löw auch bei Turnier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Confed Cup als Fußball-Fest gegen die Zweifler

15.06.2013, 11:45 Uhr | dpa

Confed Cup 2013: Pelé erwartet "große Show" - Löw auch bei Turnier. Fußballikone Pelé freut sich auf den Confed Cup: "Es wird eine große Show." (Quelle: imago/Fotoarena)

Fußballikone Pelé freut sich auf den Confed Cup: "Es wird eine große Show." (Quelle: imago/Fotoarena)

Brasilien atmet Fußball - und die ganze Welt soll es spüren. Vor dem Auftakt zum Confederations Cup im Land des Rekordweltmeisters ist FIFA-Chef Joseph Blatter begeistert, der große Pelé geradezu elektrisiert. "Es wird eine große Show", sagte die Fußball-Ikone vor dem Anpfiff des Testlaufs für die WM 2014. Nicht minder euphorisch klingen die Worte Blatters vor dem Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen Japan im Mané Garrincha Stadion von Brasilia.

"Es wird ein großartiges Turnier. In England wurde der Fußball erfunden, aber wo der Fußball Tanz ist, wo Fußball Samba ist, das ist Brasilien", sagte der Schweizer. Noch nie war ein Confederations Cup so prominent besetzt: Vier Weltmeister sind durch Brasilien, Spanien, Italien und Uruguay vertreten. Dazu kommen die Kontinentalmeister Mexiko, Nigeria, Japan und für die Sonderportion Fußball-Exotik noch Ozeanienmeister Tahiti. Deutschland fehlt aufgrund der Niederlage im EM-Halbfinale 2012 gegen Italien.

Vier Weltmeister dabei

Anderen Ausrichtern wäre eine Vorbereitung mit derart vielen Hindernissen sicher negativer ausgelegt worden als der großen Fußball-Nation Brasilien. Stunden vor dem Anpfiff bereiteten Tausende noch nicht abgeholte Eintrittskarten den Organisatoren große Sorgen. Die Brasilianer sind nicht gewohnt, ihre Tickets vorab abzuholen. Allein für das Spiel Italien gegen Mexiko im Maracana sind 20.000 Karten noch nicht bei ihren Besitzern - es droht möglicherweise ein Chaos.

Gelassen reagierte die FIFA auf die Proteste Hunderter Demonstranten vor dem Stadion in Brasilia. Diese zündeten Reifen an und blockierten eine der Hauptverkehrsachsen der Hauptstadt. Es stiegen riesige Rauchwolken in den Himmel auf. Die Sicherheitskräfte wurden von der Aktion offenbar überrascht. Die Proteste richteten sich gegen die hohen Investitionskosten für die anstehenden Sport-Großereignisse. "Wir haben volles Vertrauen in die staatlichen Sicherheitsbehörden. Sie sind für diese Angelegenheiten zuständig", sagte ein FIFA-Sprecher.

Millionen Fans freuen sich auf größtes Event seit 1950

Beschädigen können Proteste dieser Art das Image Brasiliens kaum. Millionen Fans freuen sich auf das größte Event seit der WM 1950. Wie viel von Brasiliens Fußball-Kultur in den kommenden Wochen bis zum großen Finale am 30. Juni im neu errichteten Tempel Maracana aber nur noch zu Folklore taugt, hängt nicht nur von den Auftritten der zuletzt skeptisch beäugten Selecao ab, sondern auch vom Eignungstest für Stadien, Infrastruktur und Sicherheitssysteme.

"Ein entscheidender Punkt wird die Logistik sein. Wie läuft es mit dem Transport, der Sicherheit, Ticketing und mit den Hotels?", beschrieb Blatter Sinn und Zweck des Confed Cups. Die letzten Arbeiten an mehreren der sechs Stadien wie in Brasilia oder Salvador bezeugen die knappe Zeitkalkulation der Brasilianer. Auch am Maracana wird noch bis zum ersten Anpfiff und wohl auch darüber hinaus gezimmert und gestrichen. Einzig die Arenen in Belo Horizonte und Fortaleza wurden im von der FIFA gesetzten Zeitrahmen fertig.

Löw reist als Turnier-Beobachter an

Bundestrainer Joachim Löw reist als Turnier-Beobachter an. Die Spiele Brasilien gegen Mexiko und Nigeria gegen Uruguay will er sich anschauen. Priorität hat aber die Hotel-Auswahl für 2014.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal