Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Confed Cup 2013: Italien und Spanien feiern Auftakt-Siege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien und Italien feiern Auftakt-Siege

17.06.2013, 09:00 Uhr | sid, dpa

Confed Cup 2013: Italien und Spanien feiern Auftakt-Siege. Javi Martinez (re.) im Duell mit Uruguays Toptorjäger Diego Forlan.  (Quelle: dpa)

Javi Martinez (re.) im Duell mit Uruguays Toptorjäger Diego Forlan. (Quelle: dpa)

Spaniens Nationalmannschaft ist verheißungsvoll in den Confederations Cup gestartet. Der Welt- und Europameister gewann gegen Uruguay in Recife hochverdient mit 2:1 (2:0) und dokumentierte lange Zeit, dass beim WM-Testturnier in Brasilien der erstmalige Gewinn des Confed Cups das erklärte Ziel des Seriensiegers der letzten Jahre ist. Auch Italien gewann zum Auftakt: Der Vize-Europameister setzte sich mit 2:1 (2:0) gegen Uruguay durch.

Die Offensivakteure Pedro (20. Minute) und Roberto Soldado (32.) erzielten vor 41.705 Zuschauern im für die WM 2014 erbauten Stadion Pernambuco die Tore für die Spanier. Luis Suarez konnte in der 88. Minute mit einem Freistoß für Südamerikameister Uruguay verkürzen.

Kurz-Einsatz für Martinez

Javi Martinez vom FC Bayern München kam bei den Spaniern, die nun seit 23 Länderspielen ungeschlagen sind, erst in der Schlussphase als Einwechselspieler für Regisseur Xavi zum Einsatz (77.). Weitere Teams in Gruppe B sind Afrikameister Nigeria und Tahiti, die in Belo Horizonte aufeinandertreffen.

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque hatte in der im Vorfeld heiß diskutierten Torhüterfrage am Ende doch die großen Verdienste von Kapitän Iker Casillas berücksichtigt. Der 32 Jahre alte Torhüter, der bei Real Madrid von Ex-Trainer José Mourinho monatelang auf die Ersatzbank verbannt worden war, erhielt den Vorzug gegenüber seinem Konkurrenten Victor Valdés vom FC Barcelona. Viel zu tun bekam Casillas in seinem 146. Länderspiel nicht. Ein Kopfball von Edinson Cavani war lange seine einzige Prüfung, die er bestand (29.). Beim platzierten Freistoß von Suarez war er dann machtlos.

Balotelli führt die Squadra Azzurra zum Sieg

Mario Balotelli bescherte Italien einen Auftakt nach Maß. Der 22 Jahre alte Stürmerstar des AC Mailand sicherte der Squadra Azzurra mit seinem Siegtreffer zum 2:1 (1:1) gegen Mexiko in Rio de Janeiro verdient die ersten drei Punkte.

Zuvor hatte Altstar Andrea Pirlo den viermaligen Weltmeister mit einem Traum-Freistoß aus knapp 25 Metern in Führung gebracht (27.). Der Champion von Nord- und Mittelamerika, der Italien phasenweise klar unterlegen war, glich durch einen berechtigten Foulelfmeter von Javier Hernandez nach einem Foul des ehemaligen Wolfsburgers Andrea Barzagli an Giovanni dos Santos aus (34.). Pirlo hatte in seinem 100. Länderspiel Pech, als ihm ein klarer Elfmeter versagt blieb (17.). In der Gruppe A trifft Italien noch auf Japan und Brasilien.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal