Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: DFB entscheidet womöglich später über WM-Quartier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Bierhoff: "Ein sicheres Gefühl habe ich zurzeit noch nicht"

04.07.2013, 11:50 Uhr | t-online.de, sid, dpa

WM 2014: DFB entscheidet womöglich später über WM-Quartier. Wo wird das DFB-Team in Brasilien wohnen? Oliver Bierhoff (li.) und Joachim Löw überlegen noch.

Wo wird das DFB-Team in Brasilien wohnen? Oliver Bierhoff (li.) und Joachim Löw überlegen noch.

Der Plan war klar: Vor der Auslosung im Dezember wollte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sein Quartier für die WM in Brasilien festmachen. Doch nun gerät der Plan ins Wanken. "Die Logistik und das Klima sind so bedeutend, dass wir keine Kompromisse eingehen sollten. Ein sicheres Gefühl habe ich zurzeit noch nicht. Vielleicht führt das Erlebte auch zur Entscheidung, dass wir uns erst nach der Auslosung auf ein Quartier festlegen", sagte Teammanager Oliver Bierhoff dem Fachmagazin "Kicker".

Noch während des Confed Cups hatte es geheißen, dass die Entscheidungsfindung weit fortgeschritten sei. Bundestrainer Joachim Löw nannte Salvador da Bahia, Sao Paulo oder Recife als mögliche Optionen für das Quartier. Es hieß, dass in den kommenden Wochen eine Entscheidung fallen solle. Dies klingt nun erstmals anders anders.

Enorme Strapazen

Bierhoff war mit Löw auch selbst vor Ort, um sich ein Bild zu machen. Kopfzerbrechen bereiten dem DFB wohl in erster Linie die Erfahrungen der Confed-Cup-Teilnehmer. So hatte sich etwa Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli über die enormen Reise- und Transportstrapazen in Brasilien beklagt. Von Ort zu Ort reisen ist keine Alternative, da der Weltverband FIFA ein Basisquartier vorschreibt.

Löw und auch Bierhoff sprechen in Sachen WM von der größten Herausforderung der letzten zehn Jahre. "Die Distanzen und die klimatischen Unterschiede sind die ganz großen Knackpunkte. Die Anforderungen an die Spieler werden deshalb noch einmal extremer", sagte Bierhoff: "Der Confed Cup hat gezeigt, dass es für Europäer so ziemlich die schwerste Aufgabe ist, in Südamerika eine WM zu gewinnen. Das hat nun kein Geringerer als Spanien erleben müssen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017