Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Jemen meldet Nationalteam ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Zu hohe Schulden: Nationalteam abgemeldet

16.07.2013, 11:23 Uhr | sid, t-online.de

WM 2014: Jemen meldet Nationalteam ab. Mudir Al Radael und sein Team tragen vorerst keine Spiele mehr für ihr Land aus. (Quelle: imago/Xinhua)

Mudir Al Radael und sein Team tragen vorerst keine Spiele mehr für ihr Land aus. (Quelle: Xinhua/imago)

Jemens Nationalmannschaft ist zum Vehikel eines Streits zwischen dem Nationalverband YFC und der Politik geworden. Der YFC zog das Team bis auf Weiteres von der Teilnahme an allen internationalen Wettbewerben zurück und begründete die Maßnahme mit seiner Überschuldung von umgerechnet drei Millionen Euro. Der Verband erwartet vom jemenitischen Ministerium für Jugend und Sport die Übernahme der Verbindlichkeiten.

"Bisher ist das Ministerium nicht auf unsere Forderungen eingegangen. Der Rückzug erhöht den Druck auf das Ministerium zu bezahlen", sagte YFC-Sprecher Abdulrahman Sharhan der Zeitung "Yemeni Times".

Schlusslicht in der Qualifikation

YFC-Generalsekretär Hamid Al-Shaibani kündigte Gespräche mit dem Weltverband FIFA und dem asiatischen Kontinentalverband AFC zur Vermeidung von Sanktionen an. Jemens Nationalteam, in der Weltrangliste auf Platz 170 geführt, ist der Ausscheidung zur WM-Endrunde 2014 in Brasilien früh gescheitert und soll seine nächsten Qualifikationsspiele zur Asienmeisterschaft im Herbst bestreiten. Nach zwei Spielen ist der Jemen in der Gruppe D mit Bahrain, Malaysia und Katar ohne Punktgewinn Tabellenschlusslicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal