Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Früherer Hilfsarbeiter wird Wembley-Held

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Ein ehemaliger Hilfsarbeiter wird zum Helden von Wembley

15.08.2013, 15:41 Uhr | t-online.de, dpa

WM 2014: Früherer Hilfsarbeiter wird Wembley-Held. Kaum zu halten: Rickie Lambert (re.) nach seinem Siegtreffer  (Quelle: imago/Sportsimage)

Kaum zu halten: Rickie Lambert (re.) nach seinem Siegtreffer (Quelle: Sportsimage/imago)

Rickie Lambert ist nicht das, was man gemeinhin ein Talent nennt. Er ist 31 Jahre alt. Lambert wurde beim Länderspiel der englischen Nationalmannschaft gegen Schottland eingewechselt, es war sein Debüt für England. Drei Minuten später stieg er im Strafraum hoch und köpfte mit dem ersten Ballkontakt eine Ecke zum 3:2-Siegtreffer ins Netz. Im Wembleystadion. Gegen den alten Rivalen Schottland. Ein 31-Jähriger wurde zum Helden von Wembley.

Aber es ist nicht nur das vergleichsweise hohe Alter, in dem er Nationalspieler wurde. Es ist die gesamte Geschichte des Rickie Lambert, die es so im Profi-Fußball nicht mehr oft gibt. In der Jugend befanden sie ihn beim FC Liverpool für nicht gut genug. Damit begann eine Tingeltour durch die unteren Profi-Ligen - FC Blackpool, Macclesfield Town, Stockport County, um nur einige Stationen zu nennen.

Für 20 Pfund am Tag gearbeitet

Zwischenzeitlich verdiente sich Lambert als Hilfsarbeiter in einer Rote-Beete-Fabrik Geld dazu. "Ich habe für 20 Pfund (heute umgerechnet gut 23 Euro) am Tag Deckel auf Gläser geschraubt", sagt er, "aber meinen Traum nie aus den Augen verloren." Den Traum vom erfolgreichen Profi, den Traum vom Nationalspieler.

Den Wendepunkt markierte das Jahr 2009, auch wenn es zuerst nicht so aussah. Lambert wechselte zum FC Southampton, damals frisch in die 3. Liga abgestiegen. In der ersten Saison schoss er 30 Tore, aber Southampton verpasste wegen eines Zehn-Punkte-Abzugs die Aufstiegs-Play-Offs. Doch 2011 stieg der Klub in die 2. Liga auf, 2012 in die Premier League, nicht zuletzte dank zahlreicher Lambert-Treffer. In der abgelaufenen Spielzeit traf er 15 Mal, so oft wie kein anderer Engländer.

Ab nach Brasilien?

Es folgte die erstmalige Nominierung für die Nationalmannschaft und nun das erste Tor im ersten Spiel. Jetzt darf Rickie Lambert sogar von der WM in Brasilien träumen. Er, der frühere Hilfsarbeiter aus der Rote-Beete-Fabrik.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Scheitert die DFB-Elf bei der WM an ihrer schwachen Abwehr?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017