Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Jürgen Klinsmann schafft mit USA die WM-Qualifikation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Quali geschafft  

Klinsmann fährt mit den USA zur WM

11.09.2013, 11:36 Uhr | dpa

Jürgen Klinsmann schafft mit USA die WM-Qualifikation. Jubel bei der Nationalmannschaft der USA um Trainer Jürgen Klinsmann nach der geschafften WM-Qualifikation. (Quelle: Reuters)

Jubel bei der Nationalmannschaft der USA um Trainer Jürgen Klinsmann nach der geschafften WM-Qualifikation. (Quelle: Reuters)

Jürgen Klinsmann hat sich mit der Nationalmannschaft der USA vorzeitig für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien qualifiziert. Die Amerikaner gewannen in Columbus gegen den Erzrivalen Mexiko durch Tore von Eddie Johnson und Landon Donovan mit 2:0 und übernahmen mit 16 Punkten die Tabellenführung der CONCACAF-Gruppe.

Durch das gleichzeitige 2:2 von Panama in Honduras kann das Team des ehemaligen deutschen Bundestrainers bei noch zwei ausstehenden Partien nicht mehr von einem der ersten drei Plätze verdrängt werden, die zur Qualifikation reichen. Amerika ist somit zum siebten Mal nacheinander bei einer WM vertreten.

Argentinien ist auch dabei

Auch Argentinien ist bereits für Brasilien qualifiziert. Die Gauchos lösten das erste WM-Ticket der südamerikanischen Qualifikationsrunde. Mit einem klaren 5:2-Sieg (2:1) gegen Paraguay in Asunción behaupteten sich die Argentinier als Spitzenreiter mit sieben Punkten Vorsprung vor den Tabellenvierten und nur noch zwei ausbleibenden Spieltagen. Aus Südamerika reisen die ersten vier direkt zur WM in Brasilien.

Lionel Messi brachte sein Team früh in Führung per Elfmeter nach einem Foul an Sergio Agüero. José Núñez erzielte wenig später den Ausgleich für Paraguay. Agüero (31.), Angel Di María (49.), wieder ein Elfmeter Messis (52.) und Maxi Rodríguez (89.) sorgten bei den Argentiniern für einen bequemen Sieg. Dem ehemaligen Stürmer des FC Bayern München, Roque Santa Cruz, gelang in der 85. Minute der Treffer zum 5:2-Endstand.

Schäfer mit Jamaica weiter ungeschlagen

Costa Rica hat sich durch ein 1:1 bei den von Winfried Schäfer trainierten Jamaikanern ebenfalls das Brasilien-Ticket gesichert. Damit ist Schäfer auch in seinem zweiten Spiel als Nationaltrainer unbesiegt geblieben. Am Freitag hatte Ex-Bundesligacoach Schäfer bei seinem Debüt mit den Reggae-Boyz ein 0:0 in Panama erreicht.

Mit vier Zählern aus acht Spielen bleibt Jamaika zwar Letzter in der CONCACAF-Gruppe, hat in den zwei ausstehenden Partien aber noch eine Chance, den vierten Platz zu erreichen, der für die Relegationsspiele gegen Neuseeland berechtigt. Sein nächstes Spiel bestreitet das Schäfer-Team am 11. Oktober bei den von Jürgen Klinsmann trainierten USA.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal