Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Stefan Kießling zurück zur Nationalmannschaft? Löw kündigt Gespräche an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gespräch angekündigt  

Löw will Kießling "nie abschreiben"

30.09.2013, 09:47 Uhr | dpa

Stefan Kießling zurück zur Nationalmannschaft? Löw kündigt Gespräche an. Joachim Löw (re.) und Stefan Kießling gemeinsam in der DFB-Elf. Sehen wir dieses Bild vielleicht doch noch einmal? (Quelle: imago/MIS)

Joachim Löw (re.) und Stefan Kießling gemeinsam in der DFB-Elf. Sehen wir dieses Bild vielleicht doch noch einmal? (Quelle: imago/MIS)

Joachim Löw hat ein Gespräch mit Stefan Kießling angekündigt und somit unerwartet Bewegung in die Langzeit-Debatte um ein Comeback des Bundesliga-Torschützenkönigs in der Nationalmannschaft gebracht. "Stefan Kießling ist ein Stürmer, der in der Bundesliga sehr gute Leistungen gezeigt hat. Ich werde mit ihm ein Gespräch führen und ein paar Dinge intern besprechen", sagte Löw in der ARD-"Sportschau". Er werde den Leverkusener "nie abschreiben", betonte Löw.

Ob er Kießling für die WM-Qualifikationsspiele am 11. Oktober gegen Irland und 15. Oktober in Schweden angesichts der Stürmernot durch die Verletzungen von Miroslav Klose und Mario Gomez nominieren will, ließ der DFB-Chefcoach offen. Kießling war seit der WM 2010 trotz oft guter Leistungen nicht mehr berufen worden. Im März hatte Löw sogar auf Kießling verzichtet, obwohl er für die WM-Qualifikationspartien gegen Kasachstan keinen gelernten Stürmer mehr in seinem Kader hatte.

Für Klose wird es eng

Der Bundestrainer setzt nun noch auf eine Genesung von Klose. Der deutsche Rekordtorschütze wurde kürzlich am Fuß operiert. "Wir müssen im Laufe der Woche herausbekommen, ob Hoffnung besteht", sagte Löw. Sicher ausfallen wird Gomez nach seiner Knieoperation. Erneut lobte Löw Jung-Nationalspieler Max Kruse von Borussia Mönchengladbach, der derzeit als erster Ersatzmann von Klose und Gomez gilt.

Völler setzt sich für Kießling ein

In der Stürmerdiskussion hatte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler erneut ein Comeback von Kießling (29) ins Gespräch gebracht. "Es ist eine Entscheidung von Jogi Löw und seinem Trainerteam in Zusammenspiel mit dem Stefan", sagte der ehemalige DFB-Teamchef: "Ich bleibe bei meiner Meinung, dass ein Spieler wie Stefan Kießling bei einer Weltmeisterschaft, vielen Spielen, vielen Verletzten, immer ein Thema sein muss", erklärte Völler dem TV-Sender Sky. Nach seinen 25 Toren in der Vorsaison hat Kießling auch in dieser Saison schon wieder fünf Tore erzielt.

"Einerseits nervt das Thema, anderseits ist es ein schönes, weil es bedeutet, dass Stefan in einer sehr, sehr guten Verfassung ist. Dass er permanent gute Leistungen abliefert", meinte Völler, der auch von der Bereitschaft Kießlings überzeugt ist: "Ich muss Stefan nicht überreden."

Kruse hat wohl die Nase vorne

Löw aber setzt eigentlich mehr auf Kruse, der sich beim 2:2 in Augsburg mit einem Tor und einer Vorbereitung zum idealen Zeitpunkt beim Bundestrainer für höhere Aufgaben empfahl. Das 2,5-Millionen-Euro-Schnäppchen vom SC Freiburg sagte zwar: "Ich weiß nicht, wie der Bundestrainer plant." Doch Kruse ist praktisch für das Aufgebot gesetzt.

Die DFB-Elf reicht in der WM-Qualifikationsgruppe C noch ein Sieg, um das Ticket für Brasilien 2014 endgültig zu lösen. Praktisch würde bei fünf Punkten Vorsprung auf Schweden und einem wesentlich besserem Torverhältnis schon ein Punkt reichen. Am Freitag will Löw seinen Kader bekanntgeben. Ob Kießling vielleicht doch dabei sein könnte, ist nach den jüngsten Löw-Aussagen plötzlich wieder offen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Sollte Stefan Kießling eine Chance in der DFB-Elf erhalten?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal