Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Setzt Joachim Löw auf Thomas Müller als falschen Neuner?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Absagen-Flut  

Diese Optionen bleiben dem Bundestrainer

07.10.2013, 19:15 Uhr | t-online.de

Setzt Joachim Löw auf Thomas Müller als falschen Neuner?. Aushilfsweise mit einer neuen Rolle in der Nationalelf? Bayerns Thomas Müller. (Quelle: imago/MIS)

Aushilfsweise mit einer neuen Rolle in der Nationalelf? Bayerns Thomas Müller. (Quelle: MIS/imago)

Ein einziger Zähler fehlt der deutschen Nationalmannschaft nur noch, um sich für die WM 2014 zu qualifizieren. Schon im ersten Teil des abschließenden Qualifikations-Doppelpacks will das Team von Joachim Löw den entscheidenden Schritt machen. Doch ausgerechnet vor dem Heimspiel gegen Irland und dem möglichen Showdown in Schweden gehen dem Bundestrainer die Spieler aus.

Gleich acht Akteure haben sich verletzungsbedingt abgemeldet für die wichtige Aufgabe. Löw bleibt nichts anderes übrig, als vor dem letzten Schritt Richtung Brasilien gewaltig umzubauen. Schon das erste Duell mit den Iren könnte einen Systemwechsel in der deutschen Mannschaft bringen.

Spielt Müller wieder den falschen Neuner?

Denn vor allem in der Offensive muss sich der Bundestrainer etwas einfallen lassen. Die etatmäßigen Stürmer Miroslav Klose (Lazio Rom) und Mario Gomez (AC Florenz) sind bekanntlich seit längerem verletzt. Gleiches gilt für Lukas Podolski vom FC Arsenal, der mit seiner jahrelangen Erfahrung auf der Position aushelfen könnte. Daher steht in Max Kruse ein einziger nomineller Stürmer zur Verfügung. Löw hält große Stücke auf den Gladbacher, sonst wäre er sicher über seinen Schatten gesprungen und hätte Stefan Kießling doch noch nachnominiert. Aber ob er dem früheren Bremer und Freiburger Kruse schon in seinem vierten Länderspieleinsatz eine so bedeutende Aufgabe zutraut, ist zumindest fraglich.

Größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Bundestrainer in seiner Personalnot auf den FC Bayern und sein neues Modell schaut. Bei Europas bester Mannschaft spielte zuletzt Thomas Müller als so genannter falscher Neuner in der Spitze statt des Mittelstürmers Mario Mandzukic. Beim Bundesliga-Gipfel gegen Bayer Leverkusen war das zwar verbesserungswürdig, aber zuvor in der Champions League beim denkwürdigen Sieg der Bayern bei Manchester City klappte es vorzüglich. Müller garantiert mit seiner Spielweise enorm viel Bewegung, er ist ständig anspielbereit und kann die Bälle seiner Hinterleute perfekt verarbeiten und auch weiterleiten. Torriecher hat der Münchner, der eigentlich auf der rechten, offensiven Mittelfeldseite zuhause ist, oft genug bewiesen. Gegen defensivstarke Iren könnte das genau der richtige Ansatz sein, um das zu vermutende Bollwerk der "Boys in Green" zu knacken.

Götze-Einsatz würde die Bayern auf die Palme bringen

Eine Alternative wäre Mario Götze, er hat diese Rolle schon mit Erfolg gespielt. Aber sollte Löw den Neu-Münchner nach seinem gerade auskurierten Kapselriss wirklich einsetzen, würde er es sich vermutlich gründlich mit den Verantwortlichen des FC Bayern verscherzen. Münchens Präsident Uli Hoeneß hat sich schon allein über die Nominierung des Offensiv-Juwels geärgert. "Für alle Beteiligten wäre es besser, er würde zwei Wochen voll trainieren, dann wäre er körperlich da, wo er sein müsste." Götze hatte bei seinem Klub gerade erst sein Comeback nach einigen Wochen Zwangspause gefeiert.

Dagegen wäre es durchaus auch eine Möglichkeit, André Schürrle in die Spitze zu ziehen. Der frühere Mainzer und Leverkusener hat gerade erst am Wochenende in der englischen Premier League als Teil einer Doppelspitze bei seinem neuen Verein FC Chelsea agiert. Schürrle hat das nötige Ballgefühl, außerdem verfügt er über einen sehr guten Abschluss. Aber sein unglaublicher Speed ist gegen die tief stehenden Iren womöglich verschenkt, und im Übrigen wird Schürrle woanders dringender gebraucht.

Wer spielt auf den Flügeln?

Denn auch im Mittelfeld fehlen etliche Spieler nach den Absagen der Dortmunder Marco Reus, Ilkay Gündogan und Sven Bender sowie des Leverkuseners Lars Bender. Hier könnte Löw ebenfalls auf das Bayern-System zurückgreifen und Philipp Lahm in die defensive Schaltzentrale auf die Position des Sechsers ziehen. Weil aber gleichzeitig in Marcel Schmelzer schon der letzte gelernte Außenverteidiger neben dem DFB-Kapitän fehlt, wird der Bundestrainer im Mittelfeld wohl auf Bewährtes setzen: auf die WM-Helden von 2010, Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger. Spielmacher Mesut Özil ist in der Mitte wohl gesetzt.

Also bleibt noch die Frage, wer auf den Flügeln ran soll: Wenn Müller wirklich im Sturm spielt, blieben hier eigentlich nur noch Allrounder Schürrle für die rechte und Julian Draxler für die linke Seite. Das letzte Experiment mit Toni Kroos auf den Außen ging bei der EM 2012 gegen Italien gründlich schief, und der bei Leverkusen zum Leistungsträger avancierte Sidney Sam ist für die große Aufgabe vermutlich noch nicht bereit.

Viele Fragezeichen also - die wenigsten gibt es auf der Position, die zuletzt die meisten Sorgen bereitete: der Abwehr. Jerome Boateng und Per Mertesacker haben sich mit zwei souveränen Auftritten gegen Österreich und die Färöer erst einmal in der Innenverteidigung festgespielt. Hamburgs Marcell Jansen und Benedikt Höwedes streiten sich um die einzige freie Planstelle als Ersatz für Linksverteidiger Schmelzer. Sollte die DFB-Elf überraschend den ersten Qualifikations-Matchball gegen die Iren vergeben, wäre das gegen die deutlich offensivstärkeren Schweden um Superstar Zlatan Ibrahimovic allerdings wieder ein ganz neues Thema.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal