Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Belgien qualifiziert sich mit Sieg gegen Kroatien für Brasilien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kroatien chancenlos  

Belgien qualifiziert sich für die WM 2014

12.10.2013, 07:05 Uhr | dpa, sid

WM 2014: Belgien qualifiziert sich mit Sieg gegen Kroatien für Brasilien. Romelu Lukaku fährt mit Belgien zur WM 2014 nach Brasillien. (Quelle: dpa)

Romelu Lukaku fährt mit Belgien zur WM 2014 nach Brasillien. (Quelle: dpa)

Der Ex Schalker Marc Wilmots hat die belgische Nationalmannschaft als Trainer zur ersten WM-Teilnahme seit 2002 geführt. Die Roten Teufel feierten im wichtigen Qualifikationsspiel in Zagreb bei Verfolger Kroatien einen 2:1 (2:0)-Sieg. Damit bauten die in der Gruppe A ungeschlagenen Belgier die Tabellenführung vor dem abschließenden Spiel gegen Wales auf acht Punkte aus und können für die Endrunde 2014 in Brasilien planen. Spieler des Abends war der erst 20-jährige Romelu Lukaku vom englischen Erstligisten FC Everton.

Der Stürmer ebnete seinem Team mit seinen beiden Treffern vor der Pause den Weg zum Sieg (15./38. Minute). Bei den Belgiern beorderte Trainer Wilmots zudem Daniel van Buyten von Rekordmeister Bayern München und den Ex-Bremer Kevin de Bruyne vom FC Chelsea in die Startformation. Niko Kranjcar erzielte den Anschlusstreffer (83.), der letztlich aber zu spät fiel.

Mandzukic und Olic zittern

Kroatien ist mit 17 Punkten nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. Trainer Igor Stimac, der den Bundesliga-Legionären Mario Mandzukic (Bayern München) und Ivan Perisic (VfL Wolfsburg) von Beginn an das Vertrauen geschenkt hatte, könnte sich über die K.o.-Spiele der acht besten Gruppenzweiten noch ein Ticket für die Endrunde sichern.

Ibrahimovic schockt Österreich

Zlatan Ibrahimovic hat die Hoffnungen von Österreichs Nationalmannschaft auf die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien zerstört. Schwedens Superstar traf in der 86. Minute zum 2:1 (0:1) gegen das Team um Bayern Münchens David Alaba.

Österreich liegt damit vor dem letzten Qualifikationsspiel sechs Punkte hinter den Skandinaviern, die sich für die Playoffs qualifizierten. Im letzten Spiel der Gruppe C tritt Österreich am Dienstag gegen die Färöer an, Schweden trifft auf Deutschland. In Solna hatte Martin Harnik (29.) vom VfB Stuttgart die Österreicher in Führung gebracht, Martin Olson (56.) und Ibrahimovic drehten das Spiel. Österreichs Marko Arnautovic (90.) sah noch die Rote Karte.

Hitzfeld führt Schweiz zur WM

Ottmar Hitzfeld hat die Mission WM-Qualifikation zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Durch ein 2:1 (0:0) in Albanien sorgten die Schweizer in der Gruppe E schon vor ihrem abschließenden Spiel für klare Verhältnisse.

Bayern Münchens Xherdan Shaqiri (48.) sowie Michael Lang (79.) erzielten die Treffer für die noch ungeschlagenen Schweizer. Der späte Anschlusstreffer durch Hamdi Salihi (89./Elfmeter) brachte die Hitzfeld-Elf nicht mehr ernsthaft in Bedrängnis. Für die Schweiz ist es die dritte WM-Teilnahme in Folge. Bei der Endrunde 2010 in Südafrika war Hitzfeld mit den Eidgenossen in der Vorrunde ausgeschieden.

Italien weiter ungeschlagen

Die bereits qualifizierten Italiener bleiben in der Qualifikation weiter ungeschlagen. In Dänemark kam der viermalige Weltmeister zu einem 2:2 (1:1). Nachdem Nicklas Bendtner das Spiel in Kopenhagen durch zwei Treffer für Dänemark die italienische Führung durch Pablo Osvaldo (28.) gedreht hatte (45./79.), sorgte Alberto Aquilani in der Schlussminute für den Ausgleich der Gäste. Dänemark verspielte somit eine gute Ausgangsposition im Kampf um den zweiten Platz der Gruppe B.

Trotz des späten Rückschlags haben die Dänen nach zwischenzeitlicher Schwächephase in der Qualifikation mit nun 13 Punkten noch gute Chancen auf Platz zwei in der Gruppe, der zur Teilnahme an den Playoff-Spielen im November berechtigt. Ein Sieg am Dienstag gegen Außenseiter Malta hilft aber nur, wenn gleichzeitig Bulgarien (13) nicht gegen Tschechien (12) gewinnt. Die Bulgaren verpassten eine bessere Ausgangsposition durch ein 1:2 (0:1) in Armenien (12), das bei einem Auswärtsspiel in Italien nur noch theoretische Chancen hat. Gleiches gilt für Tschechien (12) trotz eines 4:1 (2:0)-Pflichtsieges auf Malta.

Foto-Serie mit 14 Bildern

Erster Sieg für Vogts

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts hat mit Aserbaidschan im neunten Anlauf den ersten Sieg in der laufenden WM-Qualifikation geschafft. Durch das 2:0 (0:0) gegen Nordirland verbesserte sich die ehemalige Sowjetrepublik vorläufig auf Platz vier in der Tabelle der Gruppe F.

Nach der Führung durch Rufat Dadaschow (58. Minute) sorgte Mahir Schukurow in der sechsten Minute der Nachspielzeit für den Endstand. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien war für Aserbaidschan schon frühzeitig nicht mehr erreichbar, Vogts hat daher angekündigt, dass er seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag voraussichtlich nicht verlängern wird. Zum Abschluss der Qualifikation empfängt Aserbaidschan am Dienstag Russland.

Niederlande feiert Kantersieg - England macht Riesenschritt

Die bereits qualifizierten Niederländer feierten mit den Bundesliga-Profis Arjen Robben und Rafael van der Vaart als Torschützen einen Kantersieg. Das Oranje-Team fertigte im vorletzten Gruppenspiel in Amsterdam Ungarn mit 8:1 ab.

England ist nur noch einen Schritt von der Teilnahme an der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien entfernt. Gegen Angstgegner Montenegro feierten die Engländer einen klaren 4:1 (0:0)-Heimsieg. Mit nun 19 Punkten in der Gruppe H können die "Three Lions" mit einem weiteren Heimsieg zum Abschluss der Qualifikation gegen Polen sicher das Ticket nach Südamerika buchen.

Verfolger Ukraine (18) wahrte mit dem 1:0 (0:0) gegen Polen seine Chancen, muss aber auf einen englischen Ausrutscher hoffen und selbst bei Schlusslicht San Marino gewinnen. Für Montenegro (15) geht es nur noch theoretisch um Platz zwei, der im November zur Teilnahme an den Playoff-Spielen um die letzten WM-Plätze berechtigt.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal