Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Joachim Löw belohnt Nationalspieler für gelungene Qualifikation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach vorzeitiger WM-Qualifikation  

Löw gibt Spielern zwei Tage frei

13.10.2013, 07:23 Uhr | sid

WM 2014: Joachim Löw belohnt Nationalspieler für gelungene Qualifikation. Joachim Löw freut sich mit seinem Spieler Toni Kroos über den Sieg gegen Irland. (Quelle: imago/MIS)

Joachim Löw freut sich mit seinem Spieler Toni Kroos über den Sieg gegen Irland. (Quelle: imago/MIS)

Erfolg muss belohnt werden! Getreu diesem Motto hat Bundestrainer Joachim Löw seinen Spielern nach der vorzeitigen Qualifikation für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien zwei Tage frei gegeben. Nach dem 3:0 (1:0) gegen Irland in Köln entschied sich der 53-Jährige dazu, auf die geplanten Trainingseinheiten am Samstag und Sonntag zu verzichten.

Stattdessen dürfen Philipp Lahm und Co. ein freies Wochenende genießen. Erst am Sonntagabend um 22.00 Uhr müssen die Profis wieder im Mannschaftshotel in Köln sein.

Löw: "Wissen um die Belastung"

"Mit dem überzeugenden Spiel gegen die Iren und mit einer insgesamt sehr souveränen Qualifikation für die WM in Brasilien mit bisher acht Siegen und einem Unentschieden haben sich die Spieler diese Pause verdient. Außerdem wissen wir um die hohe Belastung in den Klubs in dieser Phase der Saison, gerade auf internationalem Parkett", sagte Löw.

Am Montagmorgen fliegt die DFB-Auswahl vom Flughafen Köln/Bonn nach Stockholm, wo am Dienstag gegen Schweden (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) das letzte Spiel im Rahmen der WM-Qualifikation stattfindet. Mit 25 Punkten aus neun Spielen liegt das DFB-Team uneinholbar vor Schweden (20) auf Platz eins der Gruppe C der Europa-Qualifikation. Schweden kann von Platz zwei und damit der Teilnahme an den Play-offs nicht mehr verdrängt werden, Österreich auf Rang drei hat 14 Punkte auf dem Konto und somit die Teilnahme für die WM-Endrunde verpasst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Scheitert die DFB-Elf bei der WM an ihrer schwachen Abwehr?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal