Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: t-online.de User hegen Zweifel an Joachim Löw und DFB-Abwehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

User von t-online skeptisch  

Zweifel an Bundestrainer Löw und DFB-Abwehr

13.10.2013, 09:16 Uhr | t-online.de

WM 2014: t-online.de User hegen Zweifel an Joachim Löw und DFB-Abwehr. Bundestrainer Joachim Löw erntet auch viel Gegenwind. (Quelle: imago/Schüler)

Bundestrainer Joachim Löw erntet auch viel Gegenwind. (Quelle: Schüler/imago)

Für die User von t-online.de ist es eine eindeutige Sache. Die Mission "Vierter Titel" bei der WM 2014 in Brasilien wird nicht gelingen. Von bisher knapp 19.000 Teilnehmern bei der Umfrage "Scheitert die DFB-Elf bei der WM an ihrer schwachen Abwehr?" sind fast 12.000 User der Meinung, dass die Defensive der Nationalelf nicht titeltauglich ist. Das sind knapp 61% aller Teilnehmer, wohingegen nur rund 35% an einen deutschen Triumph glauben. (Die WM-Chancen der DFB-Kicker)

Ausgerechnet der 3:0 (1:0)-Erfolg gegen Irland, mit dem die Elf von Bundestrainer Joachim Löw das WM-Ticket gelöst hat, gab erneut Anlass zur Sorge. In der zweiten Halbzeit hätte sich niemand beschweren dürfen, wenn es plötzlich 2:2 oder 3:3 gestanden hätte. Fünf dicke Chancen boten sich dem eigentlich so harmlosen 59. der FIFA-Weltrangliste. Nur dank der Abschlussschwäche der Iren und Keeper Manuel Neuer stand bei Deutschland am Ende hinten die Null.

"Es wird ganz schwer bei der WM"

Ähnlich wie der Trend in der Umfrage fällt auch der Tenor in den Userkommentaren, die t-online.de erhält, aus. So schreibt "To102": "Es wird ganz schwer bei der WM. Deutschland wird da nicht gegen Mannschaften wie Irland spielen, sondern gegen Spanien oder Italien. Die werden die Fehler eiskalt ausnutzen." "Kokytos" stößt ins gleiche Horn: "Bei der deutschen Abwehr bekomme ich Angst. Wenn wir auf Teams treffen, die ein frühes Pressing spielen, wird es gefährlich. Denn ein Per Mertesacker, der unter Druck gesetzt wird, ist ein erhebliches Sicherheitsrisiko."

Insbesondere der DFB-Coach Löw bekommt sein Fett weg. User "caetus1" kritisiert: "Löw würde auch mit einer Weltauswahl keinen Titel holen, es liegt nicht an seinen Spielern sondern an seinem System. Ein hoher Ball über das Mittelfeld und schon brennt es lichterloh."

Unverständnis wegen Kießling

Auch die Nichtbeachtung von Leverkusens Stürmer Stefan Kießling sorgt für Unverständnis. "Herr Löw bockt wie ein kleines Kind. Je mehr Fans den Einsatz von Kießling fordern, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er irgendwann mal eingesetzt wird. Andere Nationen würden sich die Finger nach solch einem Stürmer lecken", schreibt User "juschopprecht".

Doch es gibt auch positive Stimmen. Viele User mahnen an, dass es angesichts der souveränen Qualifikation mit bisher acht Siegen und einem Remis nicht an der Zeit für Kritik ist. So schreibt "Experto Roberto": "An alle Nörgler: Kennt ihr eine Nationalmannschaft, die alles in Grund und Boden spielt und es schafft, über 90 Minuten keine Torchance zuzulassen? Was gibt es nach einem souveränen und hochverdienten 3:0 zu meckern? Seht euch mal andere Gruppen an, dann relativiert sich das Ganze. Wir dürfen doch nicht so vermessen sein zu glauben, andere könnten nicht Fußball spielen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Scheitert die DFB-Elf bei der WM an ihrer schwachen Abwehr?
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal