Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Jogi Löw soll beim DFB am Freitag den Bundestrainer-Vertrag verlängern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB will Nägel mit Köpfen machen  

Löw steht vor Vertragsverlängerung - Neue Rolle für Flick

17.10.2013, 13:36 Uhr | dpa, t-online.de

Jogi Löw soll beim DFB am Freitag den Bundestrainer-Vertrag verlängern. Bundestrainer Joachim Löw (li.) und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wollen mindestens bis 2016 zusammenarbeiten. (Quelle: imago/Annegret Hilse)

Bundestrainer Joachim Löw (li.) und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wollen mindestens bis 2016 zusammenarbeiten. (Quelle: Annegret Hilse/imago)

Joachim Löw wird wie geplant seinen Vertrag als Bundestrainer der Nationalmannschaft am Freitag verlängern. Sein Assistent Hansi Flick wird zum Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) befördert, allerdings erst nach der WM 2014 in Brasilien das Amt übernehmen. Verkündet werden sollen die Personalien am Freitag in der DFB-Zentrale in Frankfurt. Der Verband lud kurzfristig zu einer Pressekonferenz mit Präsident Wolfgang Niersbach, Generalsekretär Helmut Sandrock sowie der sportlichen Leitung um Löw für den nächsten Tag ein.

Dass es am Ende so schnell gehen würde, damit war nach den letzten Tagen nicht unbedingt zu rechnen. Jeden Tag wurden Löw und Niersbach während der Länderspiele gegen Irland und Schweden gefragt, wie denn beim Thema Vertragsverlängerung der Stand der Dinge sei.

Gebetsmühlenartig gaben Bundestrainer und DFB-Präsident immer wieder zu Protokoll, dass es keine Eile gäbe und man sich in den kommenden Tagen zusammensetzen wolle. Vor allem Löw ließ durchblicken, dass er noch gar nicht so konkret darüber nachgedacht habe.

Auch Bierhoff soll verlängern

An der grundsätzlichen Verlängerung mit Löw hatte es seit einiger Zeit allerdings keine Zweifel mehr gegeben. "Wir haben das Ziel, dass es bis 2016 geht", hatte Löw vor dem Abschluss der WM-Qualifikation in Schweden (5:3) bereits angekündigt. DFB-Chef Niersbach hatte stets betont, die Löw-Verlängerung vor der WM in Brasilien perfekt machen zu wollen.

Details des neuen Bundestrainer-Kontraktes wurden noch nicht genannt, allerdings gilt als sicher, dass Löw wie üblich für zwei weitere Jahre verlängert. Außerdem sollen auch die Verträge mit Teammanager Oliver Bierhoff und Torwarttrainer Andreas Köpke im Gesamtpaket ausgedehnt werden. Bislang hat die Sportliche Leitung Verträge bis nach der WM 2014.

Welche Kompetenz erhält Flick?

Offen ist noch die genaue Ausgestaltung des Aufgabengebietes von Flick als Sportdirektor. Löw hatte stets betont, dass er seinen Assistenten erst nach der WM freigeben könne. Flick soll wohl mehr als seine Vorgänger Matthias Sammer und Robin Dutt die Arbeitsbereiche des A-Teams mitbestimmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal