Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Weidenfeller für DFB-Elf nominiert: Joachim Löw setzt richtiges Zeichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unsere Meinung  

Löw setzt das richtige Zeichen

08.11.2013, 15:38 Uhr | t-online.de

Weidenfeller für DFB-Elf nominiert: Joachim Löw setzt richtiges Zeichen. Bundestrainer Joachim Löw nominiert Torwart Weidenfeller und meint es ernst mit dem Konkurrenzkampf im DFB-Team. (Quelle: imago/Revierfoto)

Bundestrainer Joachim Löw nominiert Torwart Weidenfeller und meint es ernst mit dem Konkurrenzkampf im DFB-Team. (Quelle: Revierfoto/imago)

Ein Kommentar von Jörg Runde

Eigentlich sind Kader-Nominierungen für Testspiele des DFB so spannend wie ein tropfender Wasserhahn. Unterhaltungswert bekamen die Team-Zusammensetzungen durch Joachim Löw in der Vergangenheit nur durch die vielen Absagen, besser gesagt, durch die jeweiligen Begründungen.

Schnupfen, Magen-Darmprobleme, eingewachsene Zehnnägel, zwickende Bauchmuskeln - Krankheiten und Blessuren aller Art wurden von den Nationalspielern herangezogen, um die ungeliebten und teilweise überflüssigen Länderspiele zwischen wichtigen Champions-League- und Bundesliga-Highlights zu umgehen.

Jeder will gegen Italien und England dabei sein

Diesmal ist alles ganz anders. Schon die Gegner Italien und England entwickeln eine solche Anziehungskraft, dass selbst sichere Stammspieler ihre Wehwehchen ignorieren und hochmotiviert zum Treffen der deutschen Kick-Elite reisen werden. Duelle gegen die beiden großen Fußball-Nationen sind eben etwas Außergewöhnliches, sie stecken voller Tradition und Brisanz. Da will jeder dabei sein.

Ihre besondere Note bekommen die Spiele diesmal vor allem durch die WM 2014. Nach den Auftritten in Mailand und Wembley gibt es für die WM-Kandidaten nur noch eine Möglichkeit - im März gegen Chile - sich für ein Flug-Ticket nach Brasilien zu empfehlen. Es war ein cleverer Schachzug des Bundestrainers, für dieses Schaulaufen zwei Hochkaräter als Gegner zu verpflichten.

Schwächen sind nicht mehr erlaubt

In beiden Spielen wird den Profis alles abverlangt, schwächere Darbietungen kann sich diesmal kein Nationalspieler erlauben. Der Konkurrenz-Kampf um die begehrten Plätze in einem Team, das als Favorit auf den WM-Titel gilt, ist so groß wie nie zuvor. Rund 30 Spieler rechnen sich mehr oder weniger gute Chancen auf die Teilnahme am großen Fußballfest aus, 24 von ihnen sind diesmal dabei.

Die Nominierung von Roman Weidenfeller zeigt: Es scheint, als meine es der Bundestrainer mit dem Konkurrenzkampf auf allen Positionen wirklich ernst. Während in früheren Jahren die Torhüter Nummer eins, zwei und drei klar benannt waren, steht diesmal nur Manuel Neuer als Stammtorhüter fest. Dahinter streiten sich René Adler, Ron Robert Zieler und eben Weidenfeller um den Vertreter-Posten.

Weidenfeller kann zur Stütze werden

Selbst für Neuer dürfte mit der Nominierung des BVB-Torhüters klar sein, viele Fehler darf auch er sich nicht erlauben. Denn hinter ihm lauert nun ein in vielen Champions-League-Schlachten erprobter Keeper, der auch im internationalen Rampenlicht schon große Leistungen gezeigt hat.

Auch durch sein Verhalten abseits des Platzes kann Weidenfeller dank seiner Erfahrung eine echte Stütze werden. Weidenfeller ist ein Typ, der eine durch Freundschaftsbändchen und andere künstliche Teambuilding-Maßnahmen eingelullte Mannschaft aufwecken kann. Er steht für klare Ansagen, haut auf den Tisch, wenn es nötig ist und behält trotzdem immer den Erfolg der Mannschaft im Fokus. Klar ist: Mit der Personalie Weidenfeller setzt Löw das richtige Zeichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Ist die Nominierung von BVB-Torhüter Roman Weidenfeller die richtige Entscheidung?
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal