Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Cristiano Ronaldo oder Zlatan Ibrahimovic: Nur ein Star fährt zur WM 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Portugal gegen Schweden  

Ein möglicher Weltfussballer muss Zuhause bleiben

15.11.2013, 15:28 Uhr | t-online.de, sid

Cristiano Ronaldo oder Zlatan Ibrahimovic: Nur ein Star fährt zur WM 2014.  (Quelle: dpa)

Bereits 2008 in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Südafrika trafen die Exzentriker aufeinander - beide Spiele endeten 0:0. (Quelle: dpa)

Fußball ist bekanntermaßen ein Mannschaftssport und doch stehen gerade bei einigen Nationalmannschaften einzelne Spieler im Fokus. Wenn an diesem Freitag um 20.45 Uhr im Da-Luz-Stadion in Lissabon die Nationalteams von Portugal und Schweden aufeinandertreffen, wird vieles von den beiden Weltstars Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic abhängen. Es geht um das Ticket für die WM in Brasilien. Und Eines steht fest: einer der beiden hat im kommenden Sommer frei.

"CR7" oder "Ibrakadabra": Der Verlierer verpasst nicht nur die WM am Zuckerhut, er wird auch in der ewigen Diskussion um den besten Fußballer der Welt erst Mal keine Rolle mehr spielen.

Für die Stars eine zusätzliche Motivation, auch wenn sie sich öffentlich als Teamplayer präsentieren. Die mögliche Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres sei für ihn "nicht wichtig", versicherte Ronaldo, "ich möchte der Mannschaft helfen, nicht mehr." Die Playoff-Partien gegen Schweden seien zwar "schwere Spiele", meinte der Offensivkünstler von Real Madrid, "aber wir wollen zur WM und werden unser Bestes geben. Hoffentlich haben wir Glück."

Müller vor dem Klassiker 
"Gegen Italien wollen wir ein Zeichen setzen"

Die Squadra Azzurra soll nicht zum Angstgegner werden. Video

Selbstbewusster Ibrahimovic

Auf Glück setzt Ibrahimovic nicht, er verlässt sich nur auf sich selbst. In Sachen Selbstbewusstsein kann es ohnehin niemand mit dem Angreifer von Paris St. Germain aufnehmen. Im Interview mit der "Gazzetta dello Sport" verriet der 32-Jährige, dass er bei PSG im Sommer beinahe das Handtuch geworfen hätte, weil die Strukturen im Klub nicht seinen Maßstäben entsprochen hätten: "Ich habe trainiert und drei Tage später waren meine Schuhe immer noch nicht geputzt und eingeräumt."

Auch im Hinblick auf das Spiel gegen Portugal zeigt er sich "unbescheiden" wie eh und je: "Die WM braucht Zlatan mehr als Ronaldo. Die Aufregung, die ich ins Spiel bringen kann, und die Tore, die ich schießen kann - niemand kann da mit mir konkurrieren. Ich glaube, die Fans wollen mich mehr als jeden anderen sehen."

Außerdem habe er den Flug nach Brasilien im nächsten Jahr mehr verdient als sein portugiesischer Gegenspieler. "Wir sind in unserer Gruppe Zweiter hinter Deutschland, der besten Mannschaft in Europa, geworden", sagte Ibrahimovic. "Portugal ist Zweiter in einer Gruppe geworden, die es hätte gewinnen müssen."

Erfolg geht nur über die Mannschaft

Das Problem beim Showdown der Egomanen ist jedoch: So sehr die beiden Stars auch alles überstrahlen - am Ende wird sich die komplettere Mannschaft durchsetzen. Und da schwant Ibrahimovic Böses: "Portugal hat ein gutes Team. Sie haben einige großartige Individualisten, sie sind die Favoriten."

Und das, obwohl sportlich gesehen beide mit einem Unentschieden ins finale Duell um das WM-Ticket gehen. In ihren Ligaspielen am vergangenen Wochenende haben sich beide jeweils mit einem Dreierpack warmgeschossen. Die Saison läuft bislang für beide sehr gut: Der Portugiese, der bei den Königlichen mit 17 Millionen Euro jährlich entlohnt wird, traf in 20 Spielen mit Real und der Nationalmannschaft in dieser Saison schon 28 Mal - der Schwede, der 14 Millionen Euro im Jahr einstreicht, mit PSG und den Tre Kronor in 21 Partien 20 Mal.

Auch im Dress der Nationalmannschaft können die beiden ähnlich gute Werte aufweisen. Ibrahimovic hat in 94 Länderspielen bislang 46 Tore erzielt, Ronaldo kommt in 107 Länderspielen auf 43 Treffer.

Wer ist der Bessere?

Dennoch unterscheiden sich die beiden Ausnahmekönner in genau einer Sache ganz gewaltig: dem Marktwert. Während Ronaldo knapp 100 Millionen Euro wert ist, wird der Wert des Schwedens auf "lediglich" 30 Millionen Euro beziffert.

Arsenals Teammanager Arsene Wenger sieht Ibrahimovic derzeit als Nummer eins: "Im Moment würde ich sagen, er ist besser als Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo." Auch Teamkollege Per Nilsson glaubt, dass dem achtmaligen Fußballer des Jahres in Schweden niemand das Wasser reichen kann. "Eigentlich ist Zlatan zu gut für die schwedische Nationalmannschaft", sagte der Abwehrspieler des Drei-Kronen-Teams der Sport Bild und schwärmte: "Er ist eine absolute Maschine, eine Waffe."

Beide Spieler in Top-Form

Genau wie Schweden von Ibrahimovics genialen Momenten abhängig ist, so sehr braucht Portugal die Tore von Ronaldo. Sein Vereinstrainer in Madrid, Carlo Ancelotti, macht den Portugal-Fans jüngst Hoffnung auf einen Ronaldo in Gala-Form: "Sein Niveau ist von einer anderen Welt. Er trifft mit unglaublicher Beständigkeit und Leichtigkeit. Es ist schwer, dafür Worte zu finden."

Wer auch immer von den beiden Superstars auf der Strecke bleibt, für die WM in Brasilien bedeutet das einen herben Verlust.

Foto-Serie mit 14 Bildern

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic treffen in den WM-Playoffs aufeinander. Welchem Land gönnen Sie das WM-Ticket mehr?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal