Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM-Qualifikation: Island steht gegen Kroatien vor dem ganz großen Coup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Filmregisseur will als Torwart zur WM  

Island steht gegen Kroatien vor dem ganz großen Coup

19.11.2013, 11:46 Uhr | dpa, t-online.de

WM-Qualifikation: Island steht gegen Kroatien vor dem ganz großen Coup . Hannes Thor Halldorsson. (Quelle: imago/Digitalsport)

Torwart Hannes Thor Halldorsson steht mit der isländischen Nationalmannschaft vor einer Sensation. (Quelle: Digitalsport/imago)

Ein Filmregisseur löst als Spieler das Ticket zur WM in Brasilien. Was wie ein schlechter Scherz im November klingt, könnte heute Abend tatsächlich wahr werden. Der isländische Nationaltorwart Hannes Thor Halldorsson dreht im Hauptberuf Werbefilme und tritt mit seinen Nationalmannschaftskollegen nach einem 0:0 in Reykjavik zum Playoff-Rückspiel in Kroatien an.

Bereits die Vita von Halldorsson zeigt den Sensationscharakter, den eine erfolgreiche WM-Qualifikation der Nordeuropäer haben würde. Der 29-jährige Torwart vom KR Reykjavik, hörte vor zehn Jahren mit dem Fußballspielen auf und gründete eine eigene Filmproduktionsfirma.

Heute zählt er zu den etablierten Werbefilmern seines Landes und steht unter anderem gegen die Bundesligaprofis Mario Mandzukic, Ivan Perisic und Co. im Kasten. Diesen hielt Halldorsson bereits im Hinspiel sauber und ließ die hochfavorisierten Kroaten verzweifeln.

Islands Topstürmer muss zusehen

Nach dem torlosen Hinspiel gegen Kroatien trennt die Insel-Außenseiter nur noch eine Partie von ihrer allerersten WM-Teilnahme. "Die Leistung meiner Mannschaft macht mich sprachlos", schwärmte Islands schwedischer Trainer Lars Lagerbäck. Doch beim Showdown in Zagreb wird Topstürmer Kolbeinn Sigthorsson fehlen. Sein Ausfall wiegt schwer: In 20 Länderspielen hat Sigthorsson schon 13 Tore für die isländische Auswahl erzielt.

Der Torjäger von Ajax Amsterdam ist nach seiner Sprunggelenksverletzung aus dem Hinspiel am vergangenen Freitag nicht rechtzeitig fit geworden - und verzichtete auf die Reise. In der kroatischen Hauptstadt erwarte die Mannschaft das "wichtigste Spiel der isländischen Fußball-Geschichte", sagte der enttäuschte 23-Jährige dem Rundfunksender RUV.

Trainer Niko Kovac siegessicher

Bereits ein 1:1 würde reichen, um Island zum bevölkerungsärmsten Land zu machen, das jemals an einer WM teilgenommen hat. Die nur 320.000 Einwohner der Insel würden in fünf der zwölf brasilianischen WM-Stadien passen. Das Außenseiterpotenzial der Isländer haben auch andere schon zu spüren bekommen: Fast genau zehn Jahre ist es her, dass Deutschlands damaliger Nationalcoach Rudi Völler nach einem schwachen 0:0 gegen die Isländer die Beherrschung verlor und Reporter Waldemar Hartmann im Fernsehen harsch attackierte.

Ganz so emotional reagierte Trainer Niko Kovac nach dem Torlos-Kick in Reykjavik nicht, nach 40 Minuten in Überzahl zeigte sich der ehemalige Bundesligaprofi dennoch ratlos. "Natürlich haben wir auf einen Sieg gehofft, aber manchmal ist es schwieriger, gegen zehn Mann zu spielen", sagte der 42-Jährige, der nach der verpassten direkten WM-Qualifikation vor rund einem Monat den Trainerposten übernahm. "Vor heimischem Publikum wird die Mannschaft das Weiterkommen sicherstellen."

Jede Menge klangvolle Namen bei Kroatien

Mit Bundesliga-Power von Mandzukic, Perisic, Ivica Olic, Milan Badelj und Ivo Ilicevic sind die Kroaten qualitativ weit überlegen. Aber auch Luka Modric, Ivan Rakitic und Josip Simunic zählen zu dem international erfahrenen Favoriten im Stadion Maksimir Zagreb.

Insofern sei "die Psyche das Hauptproblem", befand das Internetportal "Index.hr". "Wenn wir Island nicht besiegen, dann haben wir auch nichts in Brasilien zu suchen", urteilte die Sportseite "tportal". Die Reise an den Zuckerhut dürfte dann ein Filmregisseur antreten und das Land vom Rande des Polarkreises würde sein ganz eigenes Sommermärchen erleben.

So wollen sie spielen:

Kroatien: Pletikosa - Srna, Simunic, Corluka, Pranjic - Ilicevic, Rakitic, Modric, Eduardo, Perisic - Mandzukic

Island: Halldorsson - E. Jonsson, Arnason, R. Sigurdsson, A. Skulason - Gudmundsson, Gunnarsson, G. Sigurdsson, Gudjohnsen, Bjarnason, - Finnbogason

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal