Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

England - Deutschland: Mats Hummels droht gegen die Bayern auszufallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verletzung im DFB-Dress  

Hummels droht gegen die Bayern auszufallen

20.11.2013, 06:34 Uhr | dpa, t-online.de

England - Deutschland: Mats Hummels droht gegen die Bayern auszufallen. Mats Hummels (Quelle: dpa)

Mats Hummels musste gegen England bereits nach 20 Minuten wieder vom Feld. (Quelle: dpa)

Borussia Dortmund muss im Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München womöglich auf einen der wichtigsten Spieler verzichten. Innenverteidiger Mats Hummels musste beim Länderspiel in London gegen England nur 20 Minuten nach seiner Einwechslung verletzt wieder vom Feld. Der Innenverteidiger habe sich nach einem Kopfball-Duell den Fuß vertreten, berichtete Bundestrainer Joachim Löw nach dem 1:0 (1:0) der Nationalmannschaft. Genaue Aufschlüsse über die Schwere der Blessur soll eine Untersuchung am Mittwoch ergeben.

Hummels war nicht der einzige angeschlagene DFB-Akteur in Wembley. Der Hamburger Heiko Westermann musste mit einem geschwollenen Knie raus. Hummels Teamkollege Marcel Schmelzer musste bereits zur Halbzeit passen. Der Linksverteidiger klagte laut Löw über Probleme an der Wade. Auch ein Bayern-Akteur musste mit einer Blessur nach 45 Minuten ausgetauscht werden: Jérome Boateng schmerzte die Ferse.

Ob das Trio in der Top-Partie am Samstag mitwirken kann, war vorerst offen. Gerade ein Ausfall der Defensivakteure Hummels und Schmelzer würde den BVB hart treffen, da bereits Innenverteidiger Neven Subotic mit einem Kreuzbandriss nicht zur Verfügung steht. Der noch ungeschlagene FC Bayern reist mit vier Punkten Vorsprung zum Duell beim großen Rivalen nach Westfalen.

Diskussionen um Löws Pläne

Sollte Hummels tatsächlich passen müssen, dürften die Diskussionen um die Personalentscheidungen des Bundestrainers erneut aufflammen. Schon vor dem Spiel gegen England musste sich Löw den Vorwurf gefallen lassen, die BVB-Profis im Prestigeduell bei den Three Lions zu verheizen, während er auf die Bayern-Stars Philipp Lahm und Manuel Neuer verzichtete. Diese hatten am vergangenen Freitag in Italien gespielt und waren anschließend zu ihren Klubs zurückgekehrt. Thomas Müller kam in Wembley nicht zum Einsatz und blieb 90 Minuten auf der Bank.

Auf die Vorwürfe angesprochen sagte Löw in der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass Bayern gegen Dortmund "nicht sein Thema" sei, sondern einzig die DFB-Elf. Er betonte zudem, dass den Profis vier Tage zum Regenerieren reichen sollten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal