Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Uruguay triumphiert sichert sich das letzte Ticket für die WM 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Playoffs gegen Jordanien  

Uruguay komplettiert das WM-Starterfeld

21.11.2013, 08:00 Uhr | sid

Uruguay triumphiert sichert sich das letzte Ticket für die WM 2014 . Riesenjubel in Uruguay: Der zweimalige Weltmeister ist 2014 in Brasilien dabei. (Quelle: AP/dpa)

Riesenjubel in Uruguay: Der zweimalige Weltmeister ist 2014 in Brasilien dabei. (Quelle: AP/dpa)

Uruguays Nationalmannschaft hat sich zum zwölften Mal für eine WM-Endrunde qualifiziert und das Teilnehmerfeld für das Turnier 2014 in Brasilien komplettiert. Dem zweimaligen Weltmeister reichte im Playoff-Rückspiel gegen Jordanien in Montevideo ein 0:0, um als 32. und letzte Mannschaft das WM-Ticket zu lösen.

Das Hinspiel hatte Uruguay in Amman klar mit 5:0 gewonnen. Jordanien verpasste die erste Teilnahme an einer WM-Endrunde.

Sechs WM-Teilnehmer aus Südamerika

Nach der erfolgreichen Qualifikation brach beim Team von Trainer Oscar Tabarez und den Fans im legendären Estadio Centenario grenzenloser Jubel aus. Kurz nach dem Abpfiff erhellte ein Feuerwerk den Abendhimmel über der Spielstätte der ersten Fußball-WM 1930. Uruguay ist neben Gastgeber Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Chile und Ecuador der sechste WM-Teilnehmer aus Südamerika.

Stürmerstar Forlan kommt von der Bank

In Montevideo hatten sich die Uruguayer schwer getan, ein Mittel gegen die resolut verteidigenden Jordanier zu finden. Viele Angriffe der Südamerikaner verpufften wirkungslos. Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte Abwehrspieler Diego Godin, der per Kopfball aus kurzer Distanz nur die Latte traf. Auch im zweiten Durchgang zeigte die Celeste in der Offensive eine durchwachsene Leistung. Die Einwechslung von Stürmerstar Diego Forlan, der 2010 bei der WM in Südafrika als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet worden war, änderte daran nichts.

Angesichts des komfortablen Polsters störte dies bei Uruguay letztlich aber niemanden. Jordanien verabschiedete sich zumindest mit einem respektablen Resultat gegen den WM-Vierten aus der Qualifikation.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017