Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Erfolgreiche WM 2014 für Lahm auch ohne Titel möglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ziele des DFB-Kapitäns  

Erfolgreiche WM für Lahm auch ohne Titel möglich

25.12.2013, 16:41 Uhr | sid

Erfolgreiche WM 2014 für Lahm auch ohne Titel möglich. Führungsspieler: Philipp Lahm formuliert seine Ziele für die WM 2014 in Brasilien. (Quelle: imago/Action Pictures)

Führungsspieler: Philipp Lahm formuliert seine Ziele für die WM 2014 in Brasilien. (Quelle: imago/Action Pictures)

Für Philipp Lahm ist ein erfolgreiches Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014 in Brasilien nicht gleichbedeutend mit dem WM-Titel. "Ein WM-Sieg ist gerade mal drei deutschen Nationalmannschaften gelungen - und die Konkurrenz ist sicher nicht schlechter geworden. Alles andere als eine Enttäuschung zu bezeichnen, empfinde ich auch als Respektlosigkeit vor der Arbeit und dem Talent anderer Nationen", sagte DFB-Kapitän im Interview mit "dfb.de".

Für den 30-Jährigen von Klub-Weltmeister Bayern München verliefe die WM auch dann erfolgreich, "wenn wir einen guten Teamspirit entwickeln, wenn wir unsere fußballerische Klasse auf den Platz bringen, wenn wir uns taktisch intelligent verhalten - und vor allem, wenn wir mit viel Begeisterung, viel Leidenschaft und viel Herz guten Fußball spielen".

"Auch wir haben einen hohen Anspruch"

Allerdings könne er aufgrund des guten Abschneidens des deutschen Teams bei den vergangenen WM-Turnieren die Hoffnungen der Fans durchaus nachvollziehen. "Und auch wir haben an uns selber einen hohen Anspruch", sagte Lahm.

Ziel: Das Potenzial ausschöpfen

"Wir haben Qualität, wir haben Potenzial, an guten Tagen können wir jedes Team besiegen. Unser Ziel muss deshalb sein, dieses Potenzial auszuschöpfen und so weit wie möglich zu kommen", sagte der Defensivspezialist.

Seine Rolle als Nationalmannschafts-Kapitän interpretiert Lahm inzwischen anders als bei seinem Premiere im Sommer 2010. "Ich denke, dass ich gelernt habe, mit einigen Themen sensibler umzugehen. Die Erfahrung gibt mir auch eine gewisse Gelassenheit. Außerdem habe ich das Gespür entwickelt, noch intensiver ins Umfeld und in die Mannschaft hineinzuhören", sagte der 30-Jährige.

Der Bayern-Star empfindet bereits rund ein halbes Jahr vor Turnierstart große Vorfreude. "Aber es ist noch viel Zeit dazwischen. Im März haben wir noch das Testspiel gegen Chile, danach wird bald das Fieber kommen", meinte er.

"Triple wird im Kopf bleiben"

Lahm blickte nach der Titelflut mit den Bayern derweil auf eine "außergewöhnliche Saison mit außergewöhnlichen Erfolgen" zurück. "Das Triple wird über Jahre, über Jahrzehnte in meinem Kopf sein", sagte der 30-Jährige.

Die insgesamt fünf Titel sollten die anderen Ereignisse im zu Ende gehenden Jahr aber nicht schmälern, meinte Lahm. "Wir haben mit der Nationalmannschaft wieder sehr erfolgreich gespielt, wir haben uns wieder als Gruppenerster und wieder vorzeitig für die WM qualifiziert. 2013 war ein sehr erfolgreiches Jahr - aus verschiedenen Perspektiven", sagte er.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal