Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Offizieller Spielball "Brazuca" vorgestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Bälle seit 1930  

Von 1930 bis 2014 - die Leder, die die Welt bedeuten

29.05.2014, 15:06 Uhr | t-online.de

Vor rund einem halben Jahr wurde am Zuckerhut der offizielle Spielball der WM 2014, der "Brazuca", in Brasilien vorgestellt. Auffälligstes Merkmal sind die bunten Farben und das Schleifenmuster.

Wie der Weltfußballverband FIFA anlässlich der Präsentation in Rio mitteilte, soll das Design an die "in Brasilien beliebten traditionellen vielfarbigen Glücksarmbänder" sowie die Spiel- und Lebensfreude des Landes erinnern.

Sehen Sie hier alle WM-Bälle bis zurück ins Jahr 1930:

Bei der kommenden WM in Brasilien 2014 wird mit dem Brazuca gespielt. (Quelle: imago)Bei der kommenden WM in Brasilien 2014 wird mit dem Brazuca gespielt.

Bei der ersten WM auf afrikanischem Boden im Jahr 2010 in Südafrika kam der Jabulani zum Einsatz. (Quelle: imago)Bei der ersten WM auf afrikanischem Boden im Jahr 2010 in Südafrika kam der Jabulani zum Einsatz.

Der Teamgeist sollte der deutschen Nationalmannschaft 2006 im eigenen Land Glück bringen. Leider reichte es am Ende nur zu Platz drei. (Quelle: imago)Der Teamgeist sollte der deutschen Nationalmannschaft 2006 im eigenen Land Glück bringen. Leider reichte es am Ende nur zu Platz drei.

Für den asiatischen Markt denkt sich Adidas zur WM 2002 in Japan ein neues Design aus. Das Tango-Muster hat ausgedient, der neue Ball heißt Fevernova. (Quelle: imago)Für den asiatischen Markt denkt sich Adidas zur WM 2002 in Japan ein neues Design aus. Das Tango-Muster hat ausgedient, der neue Ball heißt Fevernova.

In Anlehnung an die französische Nationalflagge heißt der Ball der WM 1998 in Frankreich Tricolore. (Quelle: imago)In Anlehnung an die französische Nationalflagge heißt der Ball der WM 1998 in Frankreich Tricolore.

1994 in den USA wird mit dem Questra gespielt. (Quelle: imago)1994 in den USA wird mit dem Questra gespielt.

Das Spielgerät der WM 1990 in Italien, der Etrusco Unico, muss sich vor seinem Einsatz technischen Härtetests unterziehen. (Quelle: imago)Das Spielgerät der WM 1990 in Italien, der Etrusco Unico, muss sich vor seinem Einsatz technischen Härtetests unterziehen.

Der Spielball der WM 1986 in Mexiko, der Azteca. (Quelle: imago)Der Spielball der WM 1986 in Mexiko, der Azteca.

Auch 1982 in Spanien rollt der Tango. Allerdings die modifizierte Version Tango Espana. (Quelle: imago)Auch 1982 in Spanien rollt der Tango. Allerdings die modifizierte Version Tango Espana.

1978 in Argentinien hat der Telstar ausgedient. Der Tango ist jetzt angesagt. (Quelle: imago)1978 in Argentinien hat der Telstar ausgedient. Der Tango ist jetzt angesagt.

Mit dem Telstar durlast wurde die deutsche Nationalmannschaft im eigenen Land 1974 zum zweiten Mal Weltmeister. (Quelle: imago)Mit dem Telstar durlast wurde die deutsche Nationalmannschaft im eigenen Land 1974 zum zweiten Mal Weltmeister.

Seit der WM 1970 in Mexiko ist Adidas der Ball-Lieferant. Das erste Modell bekam den Namen Telstar. (Quelle: imago)Seit der WM 1970 in Mexiko ist Adidas der Ball-Lieferant. Das erste Modell bekam den Namen Telstar.

1966 in England hieß das Spielgerät Challenge 4-Star. (Quelle: imago)1966 in England hieß das Spielgerät Challenge 4-Star.

Der Brasilianer Pele (re.) prüft den offiziellen Spielball der WM 1962 in Chile, den Mr. Crack. (Quelle: imago)Der Brasilianer Pele (re.) prüft den offiziellen Spielball der WM 1962 in Chile, den Mr. Crack.

1958 wird in Schweden mit dem Top Star gespielt. (Quelle: imago)1958 wird in Schweden mit dem Top Star gespielt.

Schweiz 1954: Die Swiss-WC-Match-Bälle, mit denen Deutschland später Weltmeister wird, werden offiziell gewogen. (Quelle: imago)Schweiz 1954: Die Swiss-WC-Match-Bälle, mit denen Deutschland später Weltmeister wird, werden offiziell gewogen.

1950 in Brasilien hieß der Ball Super Duplo T. Brasiliens Torwart Barbosa hält das Spielgerät in seinen Händen. (Quelle: imago)1950 in Brasilien hieß der Ball Super Duplo T. Brasiliens Torwart Barbosa hält das Spielgerät in seinen Händen.

1938 in England kickte man mit dem Lederball namens Allen. Links im Bild: Frankreichs Fußballlegende Alfred Aston. (Quelle: imago)1938 in England kickte man mit dem Lederball namens Allen. Links im Bild: Frankreichs Fußballlegende Alfred Aston.

1930 und 1934 ähnelten sich die WM-Bälle sehr. In Uruguay und Italien hießen die Modelle Tiento und Federale 102. (Quelle: imago)1930 und 1934 ähnelten sich die WM-Bälle sehr. In Uruguay und Italien hießen die Modelle Tiento und Federale 102.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal