Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Rudi Völler prognostiziert Löw "unangenehme Entscheidungen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Völler sieht Löw unter Druck  

"Er wird einige unangenehme Entscheidungen treffen müssen"

05.02.2014, 10:52 Uhr | sid, t-online.de

WM 2014: Rudi Völler prognostiziert Löw "unangenehme Entscheidungen". Rudi Völler (li.) und Joachim Löw (Quelle: imago/MIS)

Rudi Völler (li.) sieht Joachim Löw vor einer schwierigen Aufgabe. (Quelle: MIS/imago)

Rudi Völler beneidet Bundestrainer Joachim Löw nicht um die anstehenden kniffligen Personalentscheidungen vor der WM in Brasilien.

"Ich habe Jogi neulich mal hier bei einem Kaffee gesagt: 'Ich weiß nicht, ob ich dich beneiden oder bemitleiden muss'. Bei der Auswahl, gerade an Offensiv-Spielern, wird er einige unangenehme Entscheidungen treffen müssen", sagte der ehemalige DFB-Teamchef der "Bild"-Zeitung.

"Es ist auf jeden Fall der beste Kader aller Zeiten. Ob es auch die beste Mannschaft aller Zeiten ist, zeigt sich erst, wenn man einen Titel holt", sagte der Weltmeister von 1990 über die Titelchancen.

Völler: Bayerns verhalten ist "legitim"

Völler, Sportchef des Bundesligisten Bayer Leverkusen, hegt derweil keine Angst, von Rekordmeister und Tabellenführer Bayern München "zerstört zu werden", wie es zuletzt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke formuliert hatte. "Bayern will sich immer die Top-Spieler sichern, um sich zu verbessern. Sie haben die wirtschaftliche Macht. So ist das Geschäft. Sie haben uns mal Ballack und Ze Roberto weggekauft, bei Vidal und Lars Bender konnten wir standhaft bleiben."

Dass die Bayern an solche Spieler rangehen, sei "legitim". Es spreche für die Bundesliga, dass "Bayern nicht z.B. bei Real Madrid wildern muss, um Weltklasse-Spieler zu holen". Dass die zuletzt 44-mal in Folge unbesiegten Bayern irgendwann wieder in der Bundesliga verlieren, sei für Völler logisch: "Aber dass sie einen Einbruch erleiden, kann ich mir nicht vorstellen. Mit diesem Kader kannst du nicht so viel falsch machen, dass du nicht Meister wirst."

Langeweile in der Bundesliga komme laut Völler aber nur bedingt auf: "An der Spitze vielleicht, aber sonst herrscht überall Spannung. Jede Woche geht's jetzt um Abstieg oder internationale Plätze. Die Quali zur Champions League ist wie ein Titel."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Auf welcher Position soll Philipp Lahm bei der WM 2014 spielen?
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017