Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Joachim Löw überrascht mit vier Neulingen zu WM-Test gegen Chile

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Länderspiel in Stuttgart  

Bundestrainer Löw beruft vier Neulinge gegen Chile

28.02.2014, 16:24 Uhr | dpa, t-online.de

Joachim Löw überrascht mit vier Neulingen zu WM-Test gegen Chile. Diese vier Debütanten hat Bundestrainer Löw für das Chile-Spiel nominiert: Matthias Ginter, Pierre-Michel Lasogga, Shkodran Mustafi und André Hahn. (Quelle: imago/ulmer/Phillip Szyza/Jan Hübner/MIS)

Diese vier Debütanten hat Bundestrainer Löw für das Chile-Spiel nominiert: Matthias Ginter, Pierre-Michel Lasogga, Shkodran Mustafi und André Hahn. (Quelle: imago/ulmer/Phillip Szyza/Jan Hübner/MIS)

Das Länderspiel gegen Chile wird zum Debütantenball: Joachim Löw hat mit gleich vier Neulingen im Kader deutliche Signale Richtung Weltmeisterschaft gesetzt. Der Bundestrainer berief Pierre-Michel Lasogga vom Hamburger SV, Matthias Ginter vom SC Freiburg, André Hahn vom FC Augsburg und den in Deutschland nahezu unbekannten Abwehrspieler Shkodran Mustafi von Sampdoria Genua. Dazu sind am Mittwoch in Stuttgart unter anderem die Rückkehrer Bastian Schweinsteiger (FC Bayern), Miroslav Klose (Lazio Rom) und Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund) dabei. Als zweiter Torwart wurde Großkreutz' Teamkollege Roman Weidenfeller berufen.

Schweinsteiger war zuletzt am 15. Oktober 2013 beim Spiel in Schweden dabei. Noch sehr viel länger war die Abstinenz von Großkreutz im Kreise des Nationalteams: Er spielte zuletzt am 9. Februar 2011 gegen Italien.

"Haben sich Nominierungen absolut verdient"

Über die vier Neuen sagt der Bundestrainer: "Shkodran Mustafi und Matthias Ginter hatten wir auch schon über die U21 im Blick, sie haben sich genauso wie Pierre-Michel Lasogga und André Hahn ihre Nominierungen absolut verdient. Ich freue mich darauf, sie kennenzulernen und im Kreis der Nationalmannschaft zu erleben." Hahn sagte, er sei "völlig perplex" gewesen, als ihn Löws Assistent Hansi Flick angerufen habe: "Ich habe wirklich gezittert."

UMFRAGE
Löw nominiert vier Neue. Wie bewerten Sie das?

Neben aktuell verletzten Spielern wie Thomas Müller, Sven Bender und Sami Khedira verzichtet Löw auch auf zuletzt länger oder öfter pausierende Akteure wie Mario Gomez, Marco Reus, Mats Hummels, Julian Draxler und Benedikt Höwedes. Dazu reagierte er auf Formschwächen wie beim Gladbacher Max Kruse und HSV-Keeper René Adler.

Bislang gab es sechs Partien gegen Chile. Deutschland gewann vier Mal, dazu kommen zwei Unentschieden. Das bisher letzte Aufeinandertreffen fand bei der WM 1982 in Spanien statt. Deutschland gewann 4:1, Karl-Heinz Rummenigge schoss drei Tore, Uwe Reinders traf ein Mal. Die Chilenen sind aktuell Weltranglisten-14., in der Südamerika-Qualifikation zur WM 2014 wurden sie Dritter. "Die Mannschaft steht exemplarisch für die südamerikanische Spielweise mit schnellem und technisch geprägtem Direktspiel", sagt Löw.

Noch vier Tests

Vor der WM in Brasilien spielt Deutschland insgesamt vier Mal. Nach Chile wartet am 13. Mai in Hamburg Polen. Zudem geht es am 1. Juni in Mönchengladbach gegen Kamerun und am 6. Juni in Mainz gegen Armenien.

Das Aufgebot:

Löw schlägt Alarm 
"Aus sportlicher Sicht mache ich mir Sorgen"

Angesichts vieler Ausfälle sieht der Bundestrainer die Mission WM-Titel in Gefahr. Video

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (SC Freiburg), Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), André Hahn (FC Augsburg), Mario Götze, Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger (alle Bayern München), Mesut Özil, Lukas Podolski (beide FC Arsenal), Andre Schürrle (FC Chelsea), Sidney Sam (Bayer Leverkusen)

Angriff: Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV), Miroslav Klose (Lazio Rom)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal