Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Pogba, Hazard und Co.: Die Jungstars der WM 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pogba, Hazard und Co.  

Das sind die Jungstars der WM 2014

04.06.2014, 11:46 Uhr | t-online.de

Pogba, Hazard und Co.: Die Jungstars der WM 2014. Paul Pogba fällt bei den Franzosen eine tragende Rolle zu. (Quelle: imago/PanoramiC)

Paul Pogba fällt bei den Franzosen eine tragende Rolle zu. (Quelle: PanoramiC/imago)

Thomas Müller hatte vor der WM 2010 wohl keiner auf der Rechnung. Nach seiner ersten Profi-Saison für den FC Bayern trumpfte der damals gerade erst 20 Jahre alte Senkrechtstarter in Südafrika groß auf und sicherte sich mit fünf Treffern den Titel des Torschützenkönigs. Zudem wurde Müller zum besten Jungprofi des Turniers gewählt.

Auch in Brasilien gehen zahlreiche Jungstars an den Start, die das Zeug dazu haben, der WM nachhaltig ihren Stempel aufzudrücken. t-online.de sagt Ihnen, wer die Chance hat, Müllers Nachfolger zu werden.

Druck auf Neymar riesengroß

Spieler wie Neymar oder Mario Götze, die aufgrund ihres Alters noch zu den Top-Talenten gezählt werden können, gehören längst der Kategorie der Internationalen Stars an. Für sie geht es in Brasilien darum, den nächsten Schritt zu machen. Insbesondere auf Neymar ruht dabei großer Druck. Ganz Brasilien erwartet im eigenen Land den Titel und dem Barca-Profi fällt dabei die Rolle zu, die Selecao zum sechsten Triumph zu führen.

Auch bei anderen Teams baut man auf die junge Gar de. So soll Paul Pogba von Juventus Turin im defensiven Mittelfeld der Franzosen dafür sorgen, dass hinten nichts anbrennt und gleichzeitig das Offensivspiel ankurbeln. Die Schweiz hofft indes auf die Tore von Nürnbergs Goalgetter Josip Drmic. Und beim WM-Geheimfavoriten Belgien spielen mit Eden Hazard und Romelu Lukaku gleich zwei Top-Angreifer, die 23 oder jünger sind.

Kandidaten, die den endgültigen Durchbruch auf höchstem Niveau in Brasilien schaffen können, gibt es einige. Ihnen könnte es ergehen wie Müller damals in Südafrika. Der Münchner ist seitdem eine etablierte Größe. Trotz seiner erst 24 Jahre hat Müller schon fast 50 Länderspiele auf dem Konto, in denen er 16 Treffer erzielen konnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal