Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Sportminister wirft Medien Kampagne gegen WM vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Sportminister wirft Medien Kampagne gegen WM vor

21.05.2014, 21:36 Uhr | dpa

Sportminister wirft Medien Kampagne gegen WM vor. Aldo Rebelo findet die Berichterstattung über die WM zu negativ.

Aldo Rebelo findet die Berichterstattung über die WM zu negativ. Foto: Fernando Bizerra Jr.. (Quelle: dpa)

Brasília (dpa) - Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo hat angesichts anhaltender Negativschlagzeilen über das WM-Gastgeberland erneut die Medien kritisiert.

"Hier in Brasilien macht ein Teil der Medien eine Kampagne gegen die WM. Gescheiterte und beleidigte Sektoren machen diese Kampagne", sagte Rebelo in einem TV-Interview.

Auch auf internationaler Ebene sah er Tendenzen gegen die Fußball-WM. Es gebe in einigen Teilen der Welt ein Unbehagen im Hinblick auf den Positionen, die Brasilien in internationalen Foren einnehme. "Es ist, als ob man sagte, dass Brasilien einen Platz besetzen will, der ihm nicht zusteht und dass es auf seinen Platz zurückkehren muss."

Rebelo verteidigte die höheren Kosten der Brasilien-WM im Vergleich zu Vorgänger-Turnieren: "Deutschland brauchte nicht soviel auszugeben, weil es schon fertige Strukturen hatte. Südafrika gab nicht so viel aus, weil es nicht konnte."

Durch die WM würden 3,6 Millionen Arbeitsplätze geschaffen und jeder öffentlich investierte Real (brasilianische Währung/ca. 0,30 Euro) bringe 3,4 Real an Privatinvestitionen. Nach offiziellen Angaben werden für die WM insgesamt 26,5 Milliarden Reais (8,7 Milliarden Euro) investiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video


Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal