Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Oliver Bierhoff verbietet DFB-Stars Verhandlungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Während der WM  

Oliver Bierhoff verbietet DFB-Stars Verhandlungen

22.05.2014, 13:41 Uhr | sid

WM 2014: Oliver Bierhoff verbietet DFB-Stars Verhandlungen. Oliver Bierhoff (Quelle: imago/Sportnah)

Oliver Bierhoff will nichts dem Zufall überlassen. (Quelle: Sportnah/imago)

Die deutschen Nationalspieler dürfen während der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) keine Vertragsverhandlungen führen. Das stellte Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff im Trainingslager in Südtirol klar. "Spekulationen in den Medien wird man während eines Turniers nicht vermeiden können. Aber wir haben den Spielern klar signalisiert, dass wir keinerlei Gespräche während des Turniers mit anderen Vereinen wollen", betonte der Europameister von 1996.

Am Donnerstag war in England von einer bevorstehenden Einigung von Bayern Münchens Mittelfeldspieler Toni Kroos mit Manchester United berichtet worden. Bierhoff, Bundestrainer Joachim Löw und der DFB fordern aber volle Konzentration auf die Mission vierter WM-Titel.

"Was wir nicht wollen - und was wir in der Vergangenheit schon mal hatten - ist, dass ein Spieler mal einen Tag weg ist, weil er die medizinische Untersuchung bei seinem neuen Verein hat", stellte Bierhoff klar.

UMFRAGE
Wie schneidet die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien ab?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal