Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Rousseff: Brasilien muss sich wegen WM nicht schämen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rousseff: Brasilien muss sich wegen WM nicht schämen

25.05.2014, 11:48 Uhr | dpa

Rousseff: Brasilien muss sich wegen WM nicht schämen. Dilma Rousseff verteidigt die Vorbereitungen in ihrem Land.

Dilma Rousseff verteidigt die Vorbereitungen in ihrem Land. Foto: Fernando Bizerra jr.. (Quelle: dpa)

Brasilia (dpa) - Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat die Vorbereitungen ihres Landes auf die Fußball-WM verteidigt. "Es gibt nichts, wofür man sich schämen muss", sagte sie.

Sie sei stolz auf das Erreichte, es gebe keinen Grund für Minderwertigkeitskomplexe. Brasilien werde die "Weltmeisterschaft aller Weltmeisterschaften" abhalten , fügte Rousseff hinzu.

Die Aussagen Roussefs werden in Brasilien als Reaktion auf Kritik Ronaldos gewertet. Der ehemalige brasilianische Stürmerstar, der auch im WM-Organisationskomitee sitzt, hatte kürzlich gesagt, er schäme sich für die Verzögerungen und Probleme bei den Vorbereitungen auf die WM.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal