Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Cristiano Ronaldo verpasst erstes Mannschaftstraining

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Muskelverletzung doch schlimmer?  

Ronaldo verpasst erstes Mannschaftstraining

30.05.2014, 07:03 Uhr | t-online.de, dpa, sid

WM 2014: Cristiano Ronaldo verpasst erstes Mannschaftstraining . Die Muskelverletzung von Portugals Topstürmer Cristiano Ronaldo ist nach wie vor nicht ausgeheilt. (Quelle: imago/Global Images)

Die Muskelverletzung von Portugals Topstürmer Cristiano Ronaldo ist nach wie vor nicht ausgeheilt. (Quelle: Global Images/imago)

Cristiano Ronaldo, Topstürmer von Deutschlands erstem WM-Gruppengegner Portugal, hat die erste Einheit mit der Seleccao nach seiner Ankunft im Trainingslager in Obidos gleich verpasst.

Der 29-Jährige klagte nach dem Champions-League-Sieg mit Real Madrid (4:1 gegen Atletico) weiterhin über muskuläre Probleme im linken Oberschenkel und beließ es bei einer Reha-Einheit im Teamhotel, teilte der portugiesische Verband FPF mit. Der Einsatz des Weltfußballers im Testspiel gegen Griechenland am kommenden Samstag ist zudem fraglich.

Vier weitere Spieler angeschlagen

Neben Ronaldo setzten auch der frühere Bremer Hugo Almeida, Joao Moutinho, Raul Meireles und Ruben Amorim mit dem Training aus. Fenerbahce-Profi Meireles und Monaco-Star Moutinho plagen dieselbe Verletzung wie Ronaldo, allerdings im rechten Oberschenkel. Almeida konnte aufgrund einer Magenverstimmung nicht trainieren. Amorim leidet derweil an einer Sehnenentzündung in der rechten Adduktorenmuskulatur.

In der Bayern-Kabine 
Mario Mandzukic fordert Dante heraus

Die FCB-Stars spielen das WM-Eröffnungsspiel bereits am Tischkicker aus. Video

Physio von Real Madrid mit dabei

An der Seite Ronaldos stießen auch dessen Real-Kollegen Pepe und Fabio Coentrao zur Mannschaft. Zudem traf auch Real Madrids Physiotherapeut Javier Santamaria ein, der Ronaldo während der gesamten WM begleiten wird. Zufrieden zeigte sich Nationaltrainer Paulo Bento derweil nach seiner kurzen Stippvisite im brasilianischen WM-Quartier der Portugiesen: "Alles okay", sagte er.

Der 23-köpfige Kader ist nun komplett. Am Montag fliegt die Mannschaft von Trainer Paulo Bento für ein weiteres Trainingslager in die USA. Am 16. Juni trifft Portugal im ersten WM-Spiel in Salvador auf Deutschland. Weitere Gegner sind die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann und Ghana mit dem Schalker Kevin-Prince Boateng.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal