Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Wettbetrug: Experte hält FIFA-System für ungeeignet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Wettbetrug: Experte hält FIFA-System für ungeeignet

30.05.2014, 12:34 Uhr | dpa

Wettbetrug: Experte hält FIFA-System für ungeeignet. Für Declan Hill ist das Frühwarnsystem der FIFA "ein Witz".

Für Declan Hill ist das Frühwarnsystem der FIFA "ein Witz". Foto: Jens Kalaene. (Quelle: dpa)

Mainz (dpa) - Das Frühwarnsystem des Fußball-Weltverbandes ist nach Ansicht eines renommierten Experten ungeeignet, um Wettbetrug bei der WM in Brasilien zu verhindern.

"Das Frühwarnsystem ist ein Witz", sagte der Kanadier Declan Hill der ARD-Recherche-Redaktion Sport. Es gebe mehr als 20 000 Internetseiten, auf denen man wetten könne. "Das System überwacht aber gerade einmal 400 europäische Webseiten. Die Wettpaten operieren aber in Asien", so Hill. Zudem sei die Geldmenge, die bei Weltmeisterschaften gesetzt werde, so groß, dass ungewöhnliche Wettbewegungen gar nicht auffallen würden.

Besonders anfällig für Spielverschiebungen sind nach Hills Meinung vor allem Spieler der Teams aus Afrika oder Mittelamerika. Sie würden von den Millionen-Einnahmen, die die Verbände von der FIFA bekommen, nur einen Bruchteil erhalten.

Laut FIFA-Sicherheitsexperte Ralf Mutschke sind von seinem Team bereits bestimmte Mannschaften und WM-Gruppen als angreifbar für Manipulationsversuche ausgemacht worden. Gefahr bestehe zudem am letzten Spieltag einer Gruppe, wenn für ein Team nichts mehr auf dem Spiel steht. "Ich weiß, dass es dabei Versuche geben wird, an Schiedsrichter und Spieler heranzutreten", sagte Mutschke der BBC. Dabei gehe es vorrangig um die Anzahl der Tore in einem Spiel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal