Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Nur England stellt mehr WM-Fahrer als Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

78 WM-Stars aus Bundesligen  

Nur die Premier League stellt mehr WM-Fahrer als die Bundesligen

04.06.2014, 09:35 Uhr | sid

WM 2014: Nur England stellt mehr WM-Fahrer als Deutschland . Englands Wayne Rooney (li., Manchester United) und Brasiliens Dante (FC Bayern München). (Quelle: dpa/Kombo: t-online.de)

Englands Wayne Rooney (li., Manchester United) und Brasiliens Dante (FC Bayern München). (Quelle: Kombo: t-online.de/dpa)

Die europäischen Top-Ligen sind bei der WM 2014 in Brasilien wieder bestens vertreten. Englands Premier League schickt dabei erneut die meisten WM-Fahrer vor der Bundesliga, der Serie A aus Italien und der Primera Division aus Spanien ins Rennen. Die Bundesliga wird mit insgesamt 73 WM-Kickern im Gastgeberland vertreten sein, fünf weitere Profis kommen aus der 2. Bundesliga hinzu.

Somit beriefen die 32 Nationaltrainer insgesamt 78 Brasilienfahrer aus den beiden deutschen Spitzenligen in die endgültigen Kader ihrer Teams. 2010 waren es mit 84 noch sechs Spieler mehr gewesen, bei der WM 2006 im eigenen Land waren es 73. Im Team von Bundestrainer Joachim Löw verdienen mittlerweile sechs Akteure (Klose, Özil, Khedira, Schürrle, Mertesacker, Podolski) ihr Geld im Ausland.

Top-Nation England: 117 Stars aus PL dabei

Nach dem Nennungsschluss der 23er-Kader durfte sich das Mutterland des Fußballs schon ein bisschen wie ein Champion fühlen: Gleich 117 Spieler aus der Premier League sind bei der WM-Endrunde in Brasilien dabei - so viele wie aus keiner anderen Liga. Auf Platz drei kommt die Serie A mit 77 Profis, dahinter die Primera Division mit 63 und die Ligue 1 mit 44 Profis.

Alle Tore im Video 
Neymar zaubert sich warm für die WM

Nach holprigem Beginn gewinnt Brasilien doch noch deutlich gegen Panama. Video

Die meisten Vereinsspieler: ManUnited und FC Bayern

Auf Klubebene sind der FC Bayern München und Manchester United die Großlieferanten für das Mega-Event. Trotz einer enttäuschenden Saison ohne Qualifikation für den Europapokal stehen die Profis aus Manchester bei ihren Nationalteams hoch im Kurs. Die Red Devils schicken 15 WM-Fahrer nach Südamerika. Nur der deutsche Rekordmeister mit ebenfalls 15 Spielern kann da unter den Spitzenklubs mithalten.

Es folgen Champions-League-Sieger Real Madrid, der FC Barcelona, Juventus Turin und Chelsea London mit je zwölf WM-Teilnehmern.

Schweiz stellt die meisten Bundesliga-Legionäre

Von den 78 WM-Fahrern mit Arbeitsvertrag in Deutschland machen die Schweizer Nationalspieler nach der DFB-Elf den größten Anteil aus. Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld hat gleich neun Spieler aus der Bundesliga berufen. Auf Abruf stehen zudem vier weitere Kicker, die in Deutschlands Eliteliga ihr Geld verdienen.

Die Teams mit den zweitmeisten Bundesliga-Legionären sind Japan und Bosnien-Herzegowina mit je sieben Spielern. Südkorea baute seine Deutschland-Fraktion im letzten Moment noch auf fünf Spieler aus, nachdem Joo-Ho Park von Nationalcoach Hong Myung-Bo kurzfristig nachnominiert wurde. Je vier Deutschland-Legionäre haben die Elfenbeinküste und die USA.

Nur neun WM-Teams ohne Buli-Profis

Insgesamt kommen in Brasilien allerdings auch neun WM-Mannschaften gänzlich ohne Profis aus Deutschlands Oberhaus aus: Geheimfavorit Chile, die Ex-Weltmeister England, Argentinien, Italien und Uruguay sowie Algerien, Russland, Honduras und Nigeria verzichteten ganz auf Spieler "made in Germany".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal