Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Löw: FCB und Müller werden noch lange zusammenarbeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Löw: FCB und Müller werden noch lange zusammenarbeiten

05.06.2014, 16:45 Uhr | dpa

Löw: FCB und Müller werden noch lange zusammenarbeiten. Thomas Müller ist für viele Topclubs interessant.

Thomas Müller ist für viele Topclubs interessant. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw sieht den international umworbenen WM-Torschützenkönig Thomas Müller noch für viele Jahre als Identifikationsfigur beim FC Bayern München.

"Ich denke, dass die Bayern Thomas auf Teufel komm 'raus halten wollen - auch über 2017 hinaus. Ich glaube, beide Seiten wissen auch, was sie aneinander haben", sagte Löw in Frankfurt. Offensivkraft Müller, noch drei Jahre vertraglich an den deutschen Fußball-Meister gebunden, hatte zuletzt anklingen lassen, dass er von der Vereinsführung Klarheit über seinen Stellenwert und seine künftige Rolle beim Rekordmeister haben wolle.

In der Premieren-Saison unter Trainer Pep Guardiola war Müller nicht immer mit seinem Status zufrieden gewesen, obwohl er in 50 Pflichtspielen zum Einsatz kam und dabei 25 Tore erzielte. In einigen wichtigen Partien stand der von Manchester United umworbene Angreifer aber nicht in der Startelf. Bei so einer Mannschaft wie dem FC Bayern könne man nicht erwarten, dass man jedes Spiel von Beginn an spiele, bemerkte der Bundestrainer. "Die Bayern wissen schon, was sie an Thomas Müller haben." Der Vertrag bis 2017 sei ein "deutliches Bekenntnis".

Unruhe bei der WM erwartet Löw wegen Müllers Aussagen nicht. "Eines weiß ich, dass er sich von solchen Dingen nicht ablenken lässt", erklärte der Bundestrainer. "Er ist voll fokussiert, in solchen Dingen cool. Für ihn ist das überhaupt kein Problem."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal