Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Gauck nimmt FIFA bei Vergabe von Events in die Pflicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Gauck nimmt FIFA bei Vergabe von Events in die Pflicht

06.06.2014, 09:25 Uhr | dpa

Gauck nimmt FIFA bei Vergabe von Events in die Pflicht. Bundespräsident Joachim Gauck kritisiert FIFA und IOC.

Bundespräsident Joachim Gauck kritisiert FIFA und IOC. Foto: Maurizio Gambarini. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft schärfere Kriterien bei der Vergabe von sportlichen Top-Ereignissen gefordert.

"Es sollte uns nicht gleichgültig sein, ob die Organisatoren von Großereignissen Naturzerstörung und Gigantismus, Zwangsräumungen und Gewalt gegen Einheimische, Ausbeutung und Todesfälle auf ungesicherten Stadionbaustellen in Kauf nehmen", schrieb Gauck in einem Beitrag für die "WM-Bild". Er nahm damit sowohl den Fußball-Weltverband FIFA wie auch das Internationale Olympische Komitee in die Pflicht.

Im WM-Land Brasilien hatten zuletzt immer wieder Tausende gegen die Milliarden-Ausgaben für das Turnier demonstriert. Mehrere Arbeiter verunglückten beim Bau der Arenen tödlich. Auch der Zuschlag für die Weltmeisterschaften in Russland 2018 und Katar 2022 hatten der FIFA Kritik eingebracht. Das IOC musste sich wegen der Vergabe der Winterspiele nach Sotschi rechtfertigen und hat zunehmend Probleme, Bewerber für die teuren Olympia-Spektakel zu finden.

Es sei richtig, dass künftig Menschenrechtsfragen bei der Auswahl der Gastgeber für WM und Olympia stärker bedacht werden sollen, schrieb Gauck. "Menschenrechte brauchen eine starke Lobby, auch im Sport", mahnte der Bundespräsident.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal