Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Brasiliens Präsidentin: Systematische Kampagne gegen WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Brasiliens Präsidentin: Systematische Kampagne gegen WM

07.06.2014, 17:16 Uhr | dpa

Brasiliens Präsidentin: Systematische Kampagne gegen WM. Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff kritisiert die WM-Gegner in ihrem Land.

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff kritisiert die WM-Gegner in ihrem Land. Foto: Fernando Bizerra Jr. (Quelle: dpa)

Porto Alegre (dpa) - Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff sieht auch politische Gegner hinter der Kritik an der Fußball-Weltmeisterschaft in ihrem Land.

"Wir sind mit einer systematischen Kampagne gegen die Fußball-WM konfrontiert", sagte die Politikerin bei einer Veranstaltung ihrer Arbeiterpartei (PT) in Porto Alegre. "Sie (diese Kampagne) richtet sich dabei eigentlich nicht gegen die WM, sondern es ist eine Kampagne gegen uns (Regierung/PT). Nicht mal in der Diktatur (1964-1985) haben wir die WM mit Politik verwechselt. Ich erinnere mich, als ich gefangen war und gefoltert wurde, da war niemand gegen Brasilien (die Seleção)." In Brasilien sind am 5. Oktober Präsidentschaftswahlen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwertransport:  
Riesige Rotorblätter auf engen Straßen

Ein herkömmlicher Transport über die engen und kurvige Bergstraße ist ausgeschlossen. Video


Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal