Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM-Test: Franzosen feiern Schützenfest gegen Jamaika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

8:0-Sieg im letzten WM-Test  

Franzosen feiern Schützenfest gegen Jamaika

09.06.2014, 09:59 Uhr | sid

WM-Test: Franzosen feiern Schützenfest gegen Jamaika. Karim Benzema bejubelt einen seiner beiden Treffer gegen Jamaika. (Quelle: dpa)

Karim Benzema bejubelt einen seiner beiden Treffer gegen Jamaika. (Quelle: dpa)

Die französische Nationalmannschaft hat den Schock über den WM-Ausfall von Superstar Franck Ribéry glänzend verdaut. Mit einem 8:0-Sieg (3:0) über Jamaika feierte die Equipe Tricolore eine perfekte Generalprobe für das Turnier in Brasilien. Auch Italien war erfolgreich.

Zwei Tage nachdem Europas Fußballer des Jahres wegen chronischer Rückenbeschwerden seine Endrunden-Teilnahme abgesagt hatte, gab es für die Franzosen in Lille gegen die von Winfried Schäfer trainierten Jamaikaner ein regelrechtes Schützenfest. Die Elf von Coach Didier Deschamps tankte eine Woche vor dem Auftakt gegen Honduras jede Menge Selbstvertrauen.

Yohan Cabaye (17.), Blaise Matuidi (21./66.), Karim Benzema (38./63.), Olivier Giroud (53.) und Antoine Griezmann (77./89.) erzielten die Tore. Die Gäste aus der Karibik waren mit dem schnellen Kombinationsspiel der Franzosen überfordert und präsentierten sich als dankbarer Aufbaugegner.

Der Taktik-Experte 
Christian Titz analysiert das DFB-Team

Der Fußballlehrer erklärt für t-online.de die Spielweise der DFB-Elf. mehr

Italien und Iran mit Siegen

Italien gab dem brasilianischen Traditionsklub Fluminense aus Rio de Janeiro mit 5:3 (2:2) das Nachsehen. Der neue BVB-Stürmerstar und Serie-A-Torschützenkönig Ciro Immobile (31./53./54.) sowie Lorenzo Insigne (23./56.) waren für die Azzurri erfolgreich. Immobile bereitete außerdem beide Insigne-Treffer vor.

Die Nationalmannschaft des Iran scheint für ihr WM-Auftaktspiel gegen Nigeria ebenfalls gerüstet zu sein. Im letzten Test gewannen die Spieler von Trainer Carlos Queiroz gegen Trinidad und Tobago in Sao Paulo mit 2:0 (1:0). Ehsan Haji Safi (45.) und Reza Ghoochannejad (54.) schossen die Tore für die Iraner, die mit Torwart Daniel Davari von Eintracht Braunschweig und Ex-Bundesliga-Profi Ashkan Dejagah vom FC Fulham angetreten waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal