Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Arbeiter stirbt bei U-Bahn-Projekt in São Paulo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Arbeiter stirbt bei U-Bahn-Projekt in São Paulo

10.06.2014, 11:54 Uhr | dpa

São Paulo (dpa) - Bei den Arbeiten zum Bau einer Einschienen-Bahn in der brasilianischen WM-Eröffnungsstadt São Paulo ist ein Arbeiter ums Leben gekommen.

Wie örtliche Medien berichteten, wurde der 25-Jährige von einem rund 90 Tonnen schweren Stützbalken erdrückt, der sich aus noch ungeklärter Ursache gelöst und hinabgestürzt war. Zwei weitere Arbeiter seien verletzt worden, schrieb die Zeitung "O Globo".

Die Einschienen-Bahn ("monotrilho") gehört zur künftigen Linie 17 der U-Bahn in der Millionenstadt und soll auch den Flughafen Congonhas erreichen. Eine Teilstrecke sollte eigentlich vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in São Paulo fertiggestellt werden. Das umgerechnet rund eine Milliarde Euro teure Projekt verzögerte sich jedoch. Die Inbetriebnahme ist nun frühestens in der zweiten Hälfte 2015 vorgesehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal