Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Brasilien: Diese Gruppierungen demonstrieren gegen die WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Obdachlose und Schwarze Blöcke  

Diese Gruppierungen demonstrieren gegen die WM

11.06.2014, 10:11 Uhr | AFP

Vor der WM in Brasilien haben insbesondere fünf Gruppen oder Organisationen mit Protesten für Aufmerksamkeit gesorgt. Auch während des Turniers könnten sie ihre Anhänger zu Kundgebungen und Demonstrationen mobilisieren. Ein Überblick über die wichtigsten Gruppierungen:

Bewegung der Arbeiter ohne Obdach (MTST)

Die Bewegung MTST ist der urbane Arm der Bauern ohne Boden und entstand schon in den 1990er Jahren. Darin haben sich Hilfsarbeiter und nicht regulär beschäftigte Handwerker und Arbeitslose zusammengetan, die keine eigene Wohnung haben. Ähnlich wie andere soziale Gruppen kritisiert die Obdachlosen-Bewegung die öffentlichen Ausgaben von mehr als elf Milliarden Dollar für das Sportereignis, die ihrer Ansicht nach besser für Wohnungen, Bildung, Gesundheit oder Nahverkehr hätten ausgegeben werden sollen. Sie besetzen öffentliche Gebäude und Gelände und fordern Unterstützung vom Staat und Sozialwohnungen.

Die Bewegung einigte sich jedoch kurz vor WM-Beginn mit den Behörden darauf, während des Turniers auf Proteste zu verzichten. Die MTST, die in den vergangenen Monaten eine Schlüsselrolle bei den Protesten gegen das Sportereignis spielte, erklärte, sie habe im Gegenzug wichtige Zusagen erhalten. So dürfen die Aktivisten nach eigenen Angaben Häuser auf dem Gelände errichten, das sie im Mai nahe dem Stadion in Sao Paulo besetzt hatten, in dem am Donnerstag das Eröffnungsspiel stattfindet.

Willkommen in Campo Bahia 
So wohnt die DFB-Elf in Brasilien

14 luxuriöse Villen und ein Pool mit eigener WM-Bar warten auf die deutschen Spieler. Video

Schwarze Blöcke

Die Schwarzen Blöcke tauchten während der Massendemonstrationen im vergangenen Jahr auf und sind von der anarchistischen Bewegung im Deutschland der 1980er Jahre inspiriert. Überwiegend setzen sie sich aus jungen Menschen aus der Mittelschicht zusammen, die eine pazifistische und antikapitalistische Umwandlung der Gesellschaft fordern. Sie kleiden sich schwarz, vermummen sich und widersetzen sich mit Steinen, Flaschen und Molotowcocktails der Polizei. Häufig greifen sie Bankfilialen an.

Das WM-Volkskomitee

Unter dem Dach des WM-Volkskomitees haben sich soziale Bewegungen der Zivilgesellschaft aus den zwölf Gastgeberstädten der Weltmeisterschaft zusammengefunden. Sie protestieren gegen WM-begründete Enteignungen und Zwangsumsiedelungen. In Rio hat das Volkskomitee insbesondere gegen den Abriss von Häuserblocks nahe des Estádio Do Maracanã mobilisiert.

Die Bewegung Passe livre (Freifahrkarte)

Zur "Freifahrkarte" haben sich Schüler und Studenten zusammengeschlossen, die eine kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel verlangen. Sie gehören keiner Partei oder Nichtregierungsorganisation an. Die Bewegung trat die Massenproteste im vergangenen Jahr los, auf deren Höhepunkt mehr als eine Million Menschen auf die Straßen gegangen waren.

Não Vai ter Copa! (Die WM wird es nicht geben!)

Die Gruppe hat auf Facebook mehr als 25.000 Mitglieder und trommelt am lautesten für Demonstrationen gegen die hohen Ausgaben für die WM.

UMFRAGE
Wie weit kommt die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal