Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Köpke gibt grünes Licht für Neuers WM-Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Köpke gibt grünes Licht für Neuers WM-Start

11.06.2014, 18:51 Uhr | dpa

Köpke gibt grünes Licht für Neuers WM-Start. Andreas Köpke gab grünes Licht für einen Einsatz von Manuel Neuer.

Andreas Köpke gab grünes Licht für einen Einsatz von Manuel Neuer. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Santo André (dpa) - Nationaltorhüter Manuel Neuer ist so gut wie startklar für die Fußball-Weltmeisterschaft. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke stellte die Ampel für einen Einstieg der deutschen Nummer 1 ins Mannschaftstraining auf Grün.

"Manuel ist auf einem richtig guten Weg", sagte Köpke, der auch fest mit einem Einsatz von Neuer im WM-Auftaktspiel am Montag gegen Portugal ausgeht: "Wir kriegen das hin!"

Nach intensivem Torwarttraining an den ersten Tagen in Brasilien sollte der Schlussmann des FC Bayern München mit der Rückkehr ins Mannschaftstraining auch den letzten Schritt zum Comeback nach seiner Schulterverletzung aus dem DFB-Pokalfinale machen. "Ich trainiere jeden Tag mit Manuel, ich weiß, wie belastbar Manu ist", sagte Köpke.

"Wir sind absichtlich kein überhöhtes Risiko eingegangen", berichtete der Torwart-Coach über den zeitlichen Aufbau des Trainings. "Er hat Vertrauen zu seiner Schulter", betonte Köpke. Neuer habe im Training auch "keine Schutzhaltung" für die rechte Schulter eingenommen. "Wenn Manuel gegen Portugal im Tor steht, ist er hundertprozentig fit und belastbar und lässt sich auch daran messen", betonte der frühere Nationaltorhüter.

Roman Weidenfeller muss sich darauf einstellen, dass er wie von Löw geplant als Nummer zwei in sein erstes großes Turnier starten muss. Der Trainerstab hätte zwar "keine Bedenken", mit dem 33 Jahren alten Dortmunder gegen Portugal anzutreten, wie Köpke versicherte. "Roman trainiert sensationell. Aber er kennt die Gesamtsituation und unsere Denkweise. Und Roman hat es selbst schon gesagt: Es macht keinen Sinn, einen Torwartstreit vom Zaun zu brechen." Für Neuer spreche auch die Turniererfahrung. Der 45-malige Nationalspieler war schon bei der WM 2010 und der EM 2012 die Nummer 1 im Tor.

Neuer hatte sich beim 2:0-Sieg des FC Bayern im Pokal-Endspiel vor dreieinhalb Wochen gegen Borussia Dortmund einen Kapseleinriss am rechten Schultereckgelenk zugezogen. Er verpasste danach die WM-Testspiele des deutschen Teams gegen Kamerun und Armenien. Zweifel an seiner WM-Teilnahme hatte Neuer zu keinem Zeitpunkt geäußert. "Manuel will diese WM logischerweise unbedingt spielen", sagte Köpke zum Ehrgeiz des 28-Jährigen. "So wie es sich herauskristallisiert, haben wir bis jetzt alles richtig gemacht", meinte er.

Dass Neuer sich mit seinem geplanten WM-Start ohne Härtetest in einem Spiel zu sehr unter Druck setzen könnte, glaubt Teampsychologe Hans-Dieter Hermann nicht. Es sei "keine psychologische Intervention" bei der deutschen Nummer 1 nötig gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal