Startseite
Sie sind hier: WM-Services 

Leistenzerrungen werden oft nicht ernst genommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leistenzerrungen werden oft nicht ernst genommen

13.06.2014, 09:34 Uhr

Platz fünf der häufigsten Fußballerverletzungen belegen Leistenzerrungen. Betroffen sind in solchen Fällen die Adduktorenmuskeln an der Innenseite der Oberschenkel. Diese sorgen dafür, dass wir unsere Beine nach dem Spreizen wieder in die Ausgangslage zurückziehen können. Eine Zerrung der Adduktorennmuskeln ist  sehr schmerzhaft und auf eine Überanstrengung zurückzuführen. Besonders bei Fußballern werden diese Muskeln stark gefordert. Diese Verletzung wird ebenso behandelt wie der Muskelfaserriss auch: Der Sportler muss sich schonen. Wird die Schonungszeit von zwei bis sechs Wochen nicht eingehalten, haben die Sportler meist noch lange mit den Schmerzen zu kämpfen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal