Startseite
Sie sind hier: WM-Services 

Google Earth zeigt alle Stadien der WM 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Google Earth  

Die Stadien der Fußball-WM 2014 in 3D betrachten

13.06.2014, 16:01 Uhr | t-online.de

Google Earth zeigt alle Stadien der WM 2014. "Estádio Municipal do Maracanã" in Rio de Janeiro (Quelle: Screenshot: T-Online.de)

In prächtigen 3D-Ansichten präsentiert Google Earth die WM-Stadien. (Quelle: Screenshot: T-Online.de)

Brasilien feiert den Fußball – und Google Earth ist dabei. Das kostenlose Karten-Tool erlaubt eine schnelle Reise zu allen Spielstätten der Fußball-Weltmeisterschaft. Dazu greift die Software auf Satellitenbilder in verschiedenen Auflösungsstufen, Street-View-Fotos und begehbare, dreidimensionale Gebäude zurück.

Der Internet-Konzern Google begeistert sich seit jeher für Fußball und bietet daher auch zur Fußball-WM in Brasilien die passenden superscharfen Fotos in Googles Kartendienste Maps und der Webanwendung Street View. Fast ganz Südamerika ist in sehr hoher Qualität zu bewundern, darunter die Gebiete, in denen sich die Stadien der WM 2014 befinden.

WM 2014: Mit Street View in die Stadien blicken

Für die WM 2014 stehen in Brasilien zwölf Fußballstadien bereit, wovon die Hälfte neu errichtet oder erst kurz vor Anpfiff fertig wurde. Das ist der Grund, warum Google Earth die WM-Arenen in Manaus und Cuiaba noch als Großbaustellen zeigt, obwohl sie mittlerweile fertig sind.

Aber wo das Kartenmaterial nicht auf dem neusten Stand ist, bekommen Google-Earth-Nutzer statt Vorgängerbauten und Baustellen die prächtigen Street-View-Ansichten und 3D-Modelle der fertigen Spielstätten zu sehen.

In der brasilianischen Hauptstadt steht auf den Grundmauern des abgerissenen "Estadio Mane Garrincha" das neue Nationalstadion, in dem knapp 68.000 Zuschauer Platz finden. Das "Estadio Nacional de Brasilia" hat ein ausfahrbares Dach und eine beeindruckende Außenfassade aus senkrechten Trägern, auf denen das Dach ruht.

Größtes Fußball-Stadion in Brasilien

Die Millionenmetropole Rio de Janeiro ist mit der imposantesten Fußball-Arena präsent. Das Maracana-Stadion wurde für die WM 1950 errichtet. Das beeindruckende Stadion bietet auch 2014 die Kulisse für das Finalspiel. Einst war das WM-Stadion mit 200.000 Zuschauerplätzen das größte der Welt, bei der WM 2014 bietet die Arena rund 73.500 Zuschauern Platz. Damit bleibt das Stadion das größte in Brasilien.

Die beiden Halbfinalspiele finden in Belo Horizonte und Sao Paulo statt, das Spiel um Platz drei wird im Nationalstadion in Brasilia ausgetragen.

Mit Google Earth den Kontinent erkunden

Mit der Maus in der Hand können Sie über Google Earth fast jeden Winkel auf dem südamerikanischen Kontinent bequem erkunden, den Erdball drehen und rotieren lassen, Landschaften und Gebäude heran zoomen oder einen virtuellen Spaziergang durch die großen Metropolen und WM-Stadien starten. Alles was Sie benötigen, ist das Satellitenkarten-Programm Google Earth.

Über das gelbe Street-View-Männchen in der Navigation gelangen Sie mitten hinein in die Fußball-Tempel, einfach das gelbe Männchen mit gedrückter Maustaste auf das Stadion ziehen und loslassen, schon stehen Sie mitten auf dem Spielfeld. Dabei ist eine superschnelle DSL-Leitung von Vorteil, damit die Karten und Bilder zügig geladen werden können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal