Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Rund 50 gefälschte Tickets aufgetaucht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rund 50 gefälschte Tickets aufgetaucht

13.06.2014, 18:02 Uhr | dpa

Rund 50 gefälschte Tickets aufgetaucht. Die ersten Ticket-Fälschungen tauchten bei der WM auf - diese hier sind aber echt.

Die ersten Ticket-Fälschungen tauchten bei der WM auf - diese hier sind aber echt. Foto: Antonio Lacerda. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Beim Eröffnungsspiel der Fußball- Weltmeisterschaft in Brasilien sind nach Angaben des Weltverbands FIFA rund 50 gefälschte Tickets aufgetaucht.

Die Besitzer seien bei der elektronischen Eingangskontrolle abgewiesen worden, sagte FIFA-Marketing-Direktor Thierry Weil in Rio de Janeiro. "Basierend auf der Qualität, wie sie gemacht wurden, muss es noch viele Tickets mehr geben", betonte er am Tag nach der ersten Partie zwischen dem Gastgeber und Kroatien.

Es sei "beinahe unmöglich", die Fälschungen mit bloßem Auge zu erkennen, erklärte Weil. Aus diesem Grund böten nur Karten, die auf fifa.com gekauft worden seien, die Garantie ins Stadion gelassen zu werden. Weil warnte, Tickets über Plattformen wie Viagogo zu kaufen. Auch dort könne man diese gefälschten Tickets erhalten.

Die FIFA blocke Karten, die man auf Ebay entdeckt habe. "Wir kaufen selbst Tickets von diesen Plattformen, so dass wir gegen die Leute vorgehen können, die diese verkaufen", sagte Weil und berichtete von Erfahrungen vom Eröffnungsspiel. "Es ist keine angenehme Zeit, wenn ein Familienvater, die Mutter und drei Kinder mit Tickets kommen, und du sie abweisen musst." Die Familie habe die Karten von einem Freund gekauft, der sie wiederum von einem Freund gehabt habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal