Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Löws Heimatort: Fußballgucken bei Jogis Bruder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Löws Heimatort: Fußballgucken bei Jogis Bruder

14.06.2014, 07:43 Uhr | dpa

Löws Heimatort: Fußballgucken bei Jogis Bruder. Schönau grüßt den Bundestrainer: Ein Banner für Joachim wurde in Schönau über einer Straße aufgehängt.

Schönau grüßt den Bundestrainer: Ein Banner für Joachim wurde in Schönau über einer Straße aufgehängt. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Schönau (dpa) - Rummel um seine Person mag Joachim Löw nicht - und ähnlich hält es auch sein Heimatort Schönau im Schwarzwald. Wenn in den kommenden Wochen die Augen von ganz Fußball-Deutschland auf dem Bundestrainer ruhen, hält die 2300 Einwohner-Gemeinde den Ball flach.

Löw ist in Schönau geboren und aufgewachsen, im örtlichen Stadion hat er das erste Mal gekickt. Die Gemeinde ist stolz auf ihren berühmtesten Sohn, übt sich aber auch in Löw'scher Zurückhaltung. "Wir haben nichts Großes geplant während der WM", sagt der stellvertretende Hauptamtsleiter Dirk Pfeffer.

Ein Beispiel: Sollte der Bundestrainer mit Deutschland Weltmeister werden, werde zwar sicherlich "kurzfristig etwas organisiert", sagt Pfeffer. Der Titel bedeute aber nicht automatisch, dass ihm auch die höchste Würdigung seines Heimatorts zuteilwird. "Ein Ehrenbürger muss eine Leistung erbracht haben", sagt Pfeffer. Zwar entscheide darüber letztlich der Stadtrat. "Aber mit Ehrenbürgerschaften muss man sehr spärlich umgehen".

Das sei nur im Interesse von Löw, betont Pfeffer. "Er schätzt es, wenn kein Riesen-Hype um ihn gemacht wird". Und daran hält sich die Gemeinde auch während der WM. "Schönau ist nicht bekannt dafür, dass wir einen riesigen Aufwand machen", sagt Pfeffer. Über die Hauptstraße hat die Gemeinde ein Transparent gespannt: Schönau wünscht dem Nationaltrainer viel Glück. Beim Spiel der Deutschen gegen Ghana am 21. Juni soll vor dem Rathaus eine Großleinwand aufgebaut werden - allerdings nur, weil die Stadtmusikanten dort ihr Straßenfest feiern.

In der Vereinsgaststätte des Fußballclubs wird es immerhin bei den Spielen ein Public Viewing geben. Betrieben wird die Gaststätte seit vielen Jahren von Peter Löw, dem Bruder des Bundestrainers. Schon bei der WM 2010 feierten hier die Fans. In diesem Jahr erwarte er bei den Deutschland-Spielen zwischen 100 und 150 Gäste, sagt Peter Löw. Zum berühmten Bruder möchte er keine Auskunft geben, Interviews lehnt er ab: "Die Familie sagt nichts".

Mit Jogi Löw die Werbetrommel rühren, ist in Schönau ebenfalls nicht drin. Zwar weist die Gemeinde darauf hin, dass der Bundestrainer hier geboren ist. Das wird aber nicht mehr gepriesen als das Ski- und Loipengebiet Belchenland und die Natureisenbahn der Gemeinde. Pfeffer sagt: "Wir missbrauchen ihn nicht als Werbeträger".

Das zeigen die Schönauer auch auf ihren Autos: Sie nutzen die Buchstaben des Kreises Lörrach, zu dem die Gemeinde gehört. Fahrzeuge mit dem Kennzeichen "LÖ-W" sind zwar häufig auf den Straßen im Kreis zu sehen. "Ich kann aber nicht behaupten, dass das Kennzeichen ein Renner ist", sagt Gerhard Speigler, Sachgebietsleiter der Lörracher Kfz-Zulassungsstelle. Von 9999 möglichen Kombinationen sind 752 belegt. Zum Vergleich: Mehr als doppelt so viele Fahrzeuge fahren mit dem Kennzeichen "LÖ-WE".

Der Bundestrainer schätzt diese Zurückhaltung. Zwar wohnt Löw inzwischen rund 40 Kilometer entfernt in Wittnau, in der Nähe von Freiburg. In Schönau ist er aber immer wieder mal zu sehen. Zudem lebt seine Familie hier. "Wenn er kommt, hat er seine Ruhe", sagt Pfeffer. Und: "Hier wird er nicht von den Leuten überrannt."

"Jogi passt zu Schönau, weil er sehr bodenständig und freundlich ist", sagt Mehmet Ermis, Vorsitzender und Trainer des FC 08 Schönau. In dem Verein hat die Fußball-Karriere von Löw begonnen, hier hat der Bundestrainer seine Jugendjahre verbracht. Wenn Löw Zeit habe, komme er ab und an mal bei seinem alten Verein vorbei, sagt Ermis. Und: "Wir wünschen Jogi und dem Team alles Gute und drücken ganz fest die Daumen bei jedem Spiel."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal