Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Proteste im WM-Spielort Belo Horizonte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Proteste im WM-Spielort Belo Horizonte

14.06.2014, 20:26 Uhr | dpa

Belo Horizonte (dpa) - Kurz vor der WM-Partie zwischen Kolumbien und Griechenland ist es im Spielort Belo Horizonte zu Anti-WM-Protesten gekommen. Rund 200 Demonstranten versammelten sich nach Polizeiangaben im Zentrum der Stadt.

Die Sicherheitskräfte waren mit einem massiven Aufgebot und auch mit berittenen Einheiten vor Ort. Es gab mindestens acht Festnahmen. Die Polizei beschlagnahmte ein Messer, einen Molotow-Cocktail und einen Rucksack voller Steine. Zusammenstöße mit der Polizei wurden aber nicht gemeldet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017