Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Mats Hummels gibt nach Auswechslung Entwarnung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schrecksekunde gegen Portugal  

Mats Hummels gibt Entwarnung

17.06.2014, 07:01 Uhr | sid

WM 2014: Mats Hummels gibt nach Auswechslung Entwarnung. Mats Hummels krümmt sich vor Schmerzen am Boden.  (Quelle: Reuters)

Mats Hummels krümmt sich vor Schmerzen am Boden. (Quelle: Reuters)

Bundestrainer Joachim Löw ist zuversichtlich, dass der im ersten WM-Spiel gegen Portugal ausgewechselte Innenverteidiger Mats Hummels nicht schlimmer verletzt ist. "Er hat einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen. Ich gehe davon aus, dass es nichts Dramatisches ist", sagte Löw nach dem 4:0-Sieg in der ARD.

Auch Hummels selbst ist optimistisch, dass die Blessur nicht so gravierend ist: "Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist, dann sollte das in zwei oder drei Tagen gegessen sein."

Mit Eisbeutel gefeiert

Der Dortmunder hatte gegen die Portugiesen in der 32. Minute per Kopf das 2:0 erzielt. In der 73. Minute musste er gegen Shkodran Mustafi ausgewechselt werden. Nach dem Spiel feierte er mit der Mannschaft und hatte dabei einen dicken Eisbeutel um den Oberschenkel gebunden. Im zweiten Gruppenspiel trifft die DFB-Auswahl am kommenden Samstag in Fortaleza auf Ghana (ab 20.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal